Ende Juni fand in Madrid eine weiterer hämatoloonkologischer Kongress, der EHA, statt.

Prof. Dr. med. Marie von Lilienfeld-Toal berichtet ausführlich über die Ergebnisse. Hier eine Auswahl der Themen:

  • Moderne Diagnostik und ihre Relevanz für die klinische Praxis einschl. der immer besseren Einteilung in Standardrisiko und Hochrisiko mittels Zytogenenetik
  • Immuntherapie - Neues und Bekanntes, darunter Isatuximab
  • AL-Amyloidose - bringt die Immuntherapie mit Antikörpern gegen (bereits vorhandenes) Amyloid den Durchbruch?

Darüber hinaus berichtet Frau Prof. Lilienfeld-Toal über Tendenzen zur Erstlinienbehandlung für Patienten mit und ohne HD mit Transplantation und schließlich über ein mögliches neues Medikament zur Behandlung von Knochenläsionen mit Denosumab anstelle von Zoledron (Zometa)

Der gesamte Bericht ist abrufbar unter dem Link Ergebnisse vom EHA Kongress 2017 in Madrid