Herzlich Willkommen im Patienten- und Angehörigenforum der AMM-Online

Als Kommunikationsplattform dient es dem direkten Austausch von Betroffenen untereinander. Das Forum arbeitet wie eine Selbsthilfegruppe, in der man sich gegenseitig Hilfe leistet und Unterstützung erhält – aber eben nicht vor Ort, sondern im virtuellen Raum.

Viele fundierte und aktuelle Basisinformationen zu Erkrankung und Therapieoptionen finden Sie bereits auf dieser Website, auch zu persönlichen Therapie- und Lebenswegen einzelner Patientinnen und Patienten nach Diagnose.

Nun können Sie selbst hier im Forum aktiv werden. Bitte beachten Sie aber, dass die Forumsteilnehmer – trotz vielfach hoher Erfahrungskompetenz – medizinische Laien sind und das Gespräch mit ÄrztInnen in keinem Falle ersetzen.

Zum Gebrauch des Forums, dem Verfahren der Erstanmeldung und diverser Möglichkeiten finden Sie hier einen Wegweiser zur Handhabung, Netiquette und Hilfe.

An alle bereits registrierten Forumsteilnehmer

Sollten Sie das Passwort vergessen haben, können Sie ein neues beantragen:
Passwort vergessen

Haben Sie Ihren Benutzernamen vergessen, können Sie diesen unter den nachfolgenden Link beantragen:
Benutzername vergessen

Wichtig:
Persönliche Daten und/oder E-Mailadressen werden im Rahmen von AMM-Online vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben. Ihre persönlichen Daten erscheinen weder auf unserer Website noch im Forum.

Heilfasten vor und während der HD-Therapie, ja bitte?

Antwort auf: Heilfasten vor und während der HD-Therapie, ja bitte? 19 Aug 2018 09:16Uhr
  • Jo
  • Jos Avatar
  • Beiträge: 239
  • Registriert seit:
    03. Jun 2018

Hallo alle miteinander noch 'mal, ,
ich möchte hier betonen, dass es mir ganz fern liegt, Foristen hier missionieren zu wollen. Natürlich muß jeder hier seinen eigenen Weg finden und auch in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Onkologen finden. Wenn wir allerdings die Komplementärmedizin ernst nehmen , können wir uns für solche Ansätze wie "Essenspausen" öffnen und sensibilisiert werden, dies mit unserem behandelnden Arzt auf Augenhöhe zu besprechen. In diesen Sinne wünsche ich allen eine erfolgreiche Therapie, LG Jo

Letzte Änderung: 19 Aug 2018 09:24 von Jo. Begründung: TIPPFEHLER

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Heilfasten vor und während der HD-Therapie, ja bitte? 19 Aug 2018 09:28Uhr
  • hase25
  • hase25s Avatar
  • Beiträge: 297
  • Registriert seit:
    15. Feb 2017

Hallo,

meine HD liegt nun gute 8 Monate zurück. Ich hatte mich im Vorfeld sehr bewußt ernährt (hatte über eine APP mir meinen Tagesbedarf an Eiweiß, Kohlenhydraten und Fett bestimmen lassen). Mit dem Intervallfasten auf Grundlage meiner Ernährungs-App hatte ich gute Erfolge. Aber kurz vor der HD war ich so angespannt, dass ich mir als "Nervennahrung" Schokolade und Co gegönnt hatte und mit meiner "Diät" pausierte. Körperlich gehöre ich zu der "gepolsterten Franktion" und ich glaube, mir hat das nicht geschadet, einige Reserven auf der Hüfte zu haben.

Die HD hatte ich gut vertragen. Die Schleimhäute sind auch nicht direkt angegriffen gewesen, sondern die Beschwerden Übelkeit, Magendruck, Empfindlichkeit auf Gerüche, Ekel auf Lebensmittel etc. traten erst einige Tage später auf. Ich glaube es war erst um den 5. oder 8. Tag. Im Nachhinein würde ich für mich keinen Sinn sehen, vor oder an den HD-Chemo-Tagen zu fasten. Da habe und hätte ich Angst, dass meine Magenschleimhaut zu sehr angegriffen wird. Ich war die einzige Patientin auf Station, die die HD fieberfrei überstanden hatte. Für mich stand an erster Stelle mobil zu bleiben, d. h. jeden Tag durch die Gänge zu tappern - alleine, mit einem Besucher oder dem Physiotherapeuten. Meine Bettnachbarin hatte von Anfang an mit Übelkeit und Erbrechen zu kämpfen. Sie würgte ständig. Gegessen hat sie während des stationären Aufenthaltes so gut wie gar nichts, letztendlich bekam sie Nahrung über die Vene. Leider kann nicht jedes Medikament venös verabreicht werden, sie kotzte auch jeden Schluck Wasser raus, wenn sie versuchte eine Tablette zu schlucken. Vor der HD hatte sie auch während jeder Chemo-Phase mit Durchfall und Erbrechen zu kämpfen und bekam oft tagelang keinen Bissen runter.

Das sollte nur ein Beispiel sein, wie unterschiedlich auf die gleichen Medikamente reagiert werden.

Jo, wenn du der Meinung bist, dass dir das Fasten gut tut, dann probiere es aus und berichte uns davon. Wahrscheinlich wirst du auch im Zweibettzimmer sein. Dann hast du unter Umständen den direkten Vergleich mit einem Patienten, der sich um Nahrungsaufnahme bemüht.

Wünsche dir viel Erfolg!

Es grüßt

Katharina


Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Heilfasten vor und während der HD-Therapie, ja bitte? 19 Aug 2018 10:01Uhr
  • Jo
  • Jos Avatar
  • Beiträge: 239
  • Registriert seit:
    03. Jun 2018

Liebe Katharina,
ja, ich bin von Essenspausen für mich kurz vor und während der HD überzeugt und werde es ausprobieren, wenn man mich läßt. Das Gespräch mit meiner Onkologin hierzu steht allerdings noch aus . Meine HD steht im Oktober an, ich werde natürlich ausführlich darüber berichten. LG Jo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Heilfasten vor und während der HD-Therapie, ja bitte? 19 Aug 2018 10:08Uhr
  • Kaeferle
  • Kaeferles Avatar
  • Beiträge: 87
  • Registriert seit:
    07. Jan 2018

super, trotz meiner anderen Herangehensweise interessiert mich das auch sehr.
herzliche Grüße
Monika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Heilfasten vor und während der HD-Therapie, ja bitte? 19 Aug 2018 10:48Uhr
  • Mira
  • Miras Avatar
  • Beiträge: 361
  • Registriert seit:
    03. Feb 2014

Hallo,
Ich habe während den Chemos und die anschließende in die Hose gegangene HD innerhalb recht kurzer Zeit 38kg verloren. Auf meine Frage was denn gewesen wäre wenn ich "gesund" statt dick gewesen wäre, kam die Antwort: "Bei uns sind die Dicken oft im Vorteil. Was viele Leute nicht wissen ist das von den Patienten die wir verlieren, viele an Auszehrung sterben weil der Körper selber überhaupt keine Reserven mehr hat". Das sollte man auch nie aus dem Augen verlieren.

Aber: Da die genaue Ursache für den Krebs eben noch nicht bekannt ist (wenn ja könnte man den auch heilen) bleibt: was der Krebs schadet, kann auch die gesunde Zellen schaden und was die gesunde Zellen antreibt kann auch die kranke Zellen antreiben!
Genau deswegen setzten die neue Techniken darauf gezielt nur die Krebszellen zu zerstören und so einfach scheint das eben nicht zu sein.

Jeder muss halt für sich entscheiden, ob er ein bestimmter Weg geht. Einfach ist das eh nicht, egal ob man den "übliche Weg" wählt oder andere Möglichkeiten mit in Betracht ziehen möchte.
LG
Mira

Letzte Änderung: 19 Aug 2018 10:50 von Mira.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Heilfasten vor und während der HD-Therapie, ja bitte? 19 Aug 2018 10:53Uhr
  • joseph
  • josephs Avatar Moderator
  • Beiträge: 4195
  • Registriert seit:
    22. Okt 2009

Mira schrieb: "Bei uns sind die Dicken oft im Vorteil. Was viele Leute nicht wissen ist das von den Patienten die wir verlieren, viele an Auszehrung sterben weil der Körper selber überhaupt keine Reserven mehr hat". Das sollte man auch nie aus dem Augen verlieren.


Hi Mira

Das habe ich mal vor 13 Jahren geschrieben, Reserve braucht der Patient und kommt besser durch schwere Zeiten. Ich hatte nichts verloren an Gewicht , kein Kilo vor und nach der HD

LG

Joseph


Befürworter karibischer Pflanzenheilkunde

Gegner der Allogenen Transplantation

13ten November 2018

Kappa-Leichtketten 15.2 mg/L ( 3.3 - 19.4 )
Lambda-Leichtketten 7.4 mg/L ( 5.7 - 26.3 )

Leider Quotient noch nicht im Normbereich mit 2.05 ( 0.26 - 1,65 )

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.