Herzlich Willkommen im Patienten- und Angehörigenforum der AMM-Online

Als Kommunikationsplattform dient es dem direkten Austausch von Betroffenen untereinander. Das Forum arbeitet wie eine Selbsthilfegruppe, in der man sich gegenseitig Hilfe leistet und Unterstützung erhält – aber eben nicht vor Ort, sondern im virtuellen Raum.

Viele fundierte und aktuelle Basisinformationen zu Erkrankung und Therapieoptionen finden Sie bereits auf dieser Website, auch zu persönlichen Therapie- und Lebenswegen einzelner Patientinnen und Patienten nach Diagnose.

Nun können Sie selbst hier im Forum aktiv werden. Bitte beachten Sie aber, dass die Forumsteilnehmer – trotz vielfach hoher Erfahrungskompetenz – medizinische Laien sind und das Gespräch mit ÄrztInnen in keinem Falle ersetzen.

Zum Gebrauch des Forums, dem Verfahren der Erstanmeldung und diverser Möglichkeiten finden Sie hier einen Wegweiser zur Handhabung, Netiquette und Hilfe.

An alle bereits registrierten Forumsteilnehmer

Sollten Sie das Passwort vergessen haben, können Sie ein neues beantragen:
Passwort vergessen

Haben Sie Ihren Benutzernamen vergessen, können Sie diesen unter den nachfolgenden Link beantragen:
Benutzername vergessen

Wichtig:
Persönliche Daten und/oder E-Mailadressen werden im Rahmen von AMM-Online vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben. Ihre persönlichen Daten erscheinen weder auf unserer Website noch im Forum.

XGEVA oder Zometa ?

Antwort auf: XGEVA oder Zometa ? 09 Jun 2018 17:01Uhr
  • gex
  • gexs Avatar
  • Beiträge: 303
  • Registriert seit:
    15. Jun 2016

Habe kürzlich noch gelesen, dass Denosumab auch nur eine Halbwertszeit von 30 Tagen hat, während diese bei Zometa in Knochen bei über 2 Jahren liegt.
Das heißt, im Falle einer nötigen Kiefer-OP / -nekrose wird es langfristig bei Zometa mit der Heilung schwierig, da der Knochenstoffwechsel lange gehemmt bleibt. Bei Denosumab dürfte man da schneller operieren können bei Bedarf und der Knochenaufbau würde schneller wieder in Gang kommen.
Also, wenn meine momentane OP gut verheilt ist und mein Doc, der Blaue Sensei weiter dazu rät, werd ich wohl mit XGeva starten.
Aber jetzt erstmal Beine hochlegen....
LG Gex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: XGEVA oder Zometa ? 10 Jun 2018 01:44Uhr
  • christine
  • christines Avatar
  • Beiträge: 2230
  • Registriert seit:
    22. Okt 2009

Joseph; wie oft bekommst du den XGeva? Ist das dann die Norm oder eher eine luxemburger Variante der Norm? Muss ja sagen, dass die dort sehr aufgeschlossen sind! Was für ein Glück.

Gruss, C


Einfache ASCT Juli 2012
Konsolidierung Dez. 2012: 25mg Revlimid + 40mg x 2 Zyklen
Erhaltung mit Unterbrechungen ab Mai 2014: 10mg Revlimid
ab März 2017: 25 mg Revlimid ohne Dexa. ab September 2017: 25 mg Revlimid + 20mg dexa alle 2 Wochen. 3 Wochen Pause:-) Dann seit 5.11.15R+20mg Dexa pr Woche

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: XGEVA oder Zometa ? 10 Jun 2018 22:22Uhr
  • joseph
  • josephs Avatar Moderator
  • Beiträge: 4076
  • Registriert seit:
    22. Okt 2009

Hi Chistine

Ich hab den hier Zuhause im Kühlschrank und mach mir selber die Spritze jeden 9ten des Monats

Also monatlich, hab ich das Piksvergnügen, nix mehr mit Infusion und warten

LG

Joseph


Befürworter karibischer Pflanzenheilkunde

Gegner der Allogenen Transplantation

6ten August 2018

Kappa-Leichtketten 14.1 mg/L ( 3.3 - 19.4 )
Lambda-Leichtketten 6.3 mg/L ( 5.7 - 26.3 )

Leider Quotient noch nicht im Normbereich mit 2.22 ( 0.26 - 1,65 )

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: XGEVA oder Zometa ? 10 Jun 2018 22:27Uhr
  • Diddlmaus
  • Diddlmauss Avatar
  • Beiträge: 899
  • Registriert seit:
    21. Okt 2012

Lieber Joseph

Solche Dinge können einem das Leben als Patient sehr erleichtern, gell?

Als ich noch in Therapie war, durfte ich mir jeweils die 2. Spritze Velcade pro Woche mit nach Hause nehmen und sie mir selber ins Bein jagen.

Viel Reisezeit zum Onkozentrum gespart!

Grüsse


"Sometimes gifts come in strange packages"

"Wenn das Leben Dir Zitronen gibt - mach Limonade draus."

"Das Leben geht weiter - auch wenn es humpelt!"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: XGEVA oder Zometa ? 10 Jun 2018 22:29Uhr
  • joseph
  • josephs Avatar Moderator
  • Beiträge: 4076
  • Registriert seit:
    22. Okt 2009

Hi Mäuschen

Natürlich, ich bin 50km von der Klinik weg , kostet mich fast 4 Stunden, so geh ich in den Kühlschrank, basta

LG

Joseph


Befürworter karibischer Pflanzenheilkunde

Gegner der Allogenen Transplantation

6ten August 2018

Kappa-Leichtketten 14.1 mg/L ( 3.3 - 19.4 )
Lambda-Leichtketten 6.3 mg/L ( 5.7 - 26.3 )

Leider Quotient noch nicht im Normbereich mit 2.22 ( 0.26 - 1,65 )

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: XGEVA oder Zometa ? 10 Jun 2018 22:40Uhr
  • Diddlmaus
  • Diddlmauss Avatar
  • Beiträge: 899
  • Registriert seit:
    21. Okt 2012

Hey Joseph

Bei mir ähnlich. Mit dem Auto 45 Minuten, mit dem Öffentlichen Verkehr 1 Stunde 20 pro Weg.

Da war der Weg zum Kühlschrank deutlich angenehmer!


"Sometimes gifts come in strange packages"

"Wenn das Leben Dir Zitronen gibt - mach Limonade draus."

"Das Leben geht weiter - auch wenn es humpelt!"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.