Herzlich Willkommen im Patienten- und Angehörigenforum der AMM-Online

Als Kommunikationsplattform dient es dem direkten Austausch von Betroffenen untereinander. Das Forum arbeitet wie eine Selbsthilfegruppe, in der man sich gegenseitig Hilfe leistet und Unterstützung erhält – aber eben nicht vor Ort, sondern im virtuellen Raum.

Viele fundierte und aktuelle Basisinformationen zu Erkrankung und Therapieoptionen finden Sie bereits auf dieser Website, auch zu persönlichen Therapie- und Lebenswegen einzelner Patientinnen und Patienten nach Diagnose.

Nun können Sie selbst hier im Forum aktiv werden. Bitte beachten Sie aber, dass die Forumsteilnehmer – trotz vielfach hoher Erfahrungskompetenz – medizinische Laien sind und das Gespräch mit ÄrztInnen in keinem Falle ersetzen.

Zum Gebrauch des Forums, dem Verfahren der Erstanmeldung und diverser Möglichkeiten finden Sie hier einen Wegweiser zur Handhabung, Netiquette und Hilfe.

An alle bereits registrierten Forumsteilnehmer

Sollten Sie das Passwort vergessen haben, können Sie ein neues beantragen:
Passwort vergessen

Haben Sie Ihren Benutzernamen vergessen, können Sie diesen unter den nachfolgenden Link beantragen:
Benutzername vergessen

Wichtig:
Persönliche Daten und/oder E-Mailadressen werden im Rahmen von AMM-Online vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben. Ihre persönlichen Daten erscheinen weder auf unserer Website noch im Forum.

Nebenwirkung bei Revlimid

Betreff: Nebenwirkung bei Revlimid 11 Jan 2019 16:13Uhr
  • Heiwi
  • Heiwis Avatar
  • Beiträge: 2
  • Registriert seit:
    19. Jan 2018

Seit dem ersten Ausbruch von MM (Okt.2015) -geheilt duch Chemo und Stammzellenübertragung (Mai 2016)-
habe ich ein Problem mit Wasser in den Beinen.
Aber seit Okt.2018 befinde ich mich wieder in der 2. Chemo.
Laut Plan 3 Zyklen mit Elotuzumab, Lenalidomid (Revlimid), und Dexamethason.
Obwohl ich schon seit längerer Zeit Wassertabletten ( Torasemid 20-30 mg ) ist
es im 1 Zyklus sehr viel schlimmer geworden.
Welche Möglichkeiten gibt es, um das Wasser abzubauen?


Humor ist - wenn man trotzdem lacht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Nebenwirkung bei Revlimid 11 Jan 2019 21:39Uhr
  • joseph
  • josephs Avatar Moderator
  • Beiträge: 4212
  • Registriert seit:
    22. Okt 2009

Hallo Heiwi

Willkommen im Forum

Ich versuche mein Trinkverhalten auf die Woche anzupassen, zirka 1.750ml Durchschnitt pro Tag, damit riskiere ich zwar ein höheres Chréatinin, aber weniger Stress mit dem Herzen (Defi)

LG

Joseph


Befürworter karibischer Pflanzenheilkunde

Gegner der Allogenen Transplantation

11ten Januar 2019

Kappa-Leichtketten 19.4 mg/L ( 3.3 - 19.4 )
Lambda-Leichtketten 8.4 mg/L ( 5.7 - 26.3 )

Leider Quotient noch nicht im Normbereich mit 2.32 ( 0.26 - 1,65 )

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Nebenwirkung bei Revlimid 12 Jan 2019 12:31Uhr
  • Karsten
  • Karstens Avatar
  • Beiträge: 368
  • Registriert seit:
    22. Apr 2010

Das Problem habe/hatte ich auch. Allerdings kommt es bei mir vom Dexa, was ich zum Revlimid nehme. Auch wenn es jetzt "nur" noch 8mg die Woche sind, das Wasser lagert sich in den Füßen an.
Ich nehme nun, und nicht nur wenn ich Dexa genommen habe, sondern täglich, Polyporus Umbelattus in Pulverform zu mir. Dieser Heilpilz entwässert super und das ohne Kalium mit auszuscheiden, was Wassertabletten machen.

Ich habe auf der Seite heilenmitpilzen.de angerufen und denen meinen Fall geschildert. Die haben sich über das Myelom belesen, besprochen und mich zurück gerufen und grünes Licht gegeben.
Nach 2 Wochen Einnahme haben sie mich erneut angerufen und sich erkundigt ob und wie der Pilz funktioniert.
Die versenden den in Kapselform, allerdings kostet dort die Packung 51 Euro. Ich habe ihn als Pulver gekauft, was extrem Preiswerter ist.(bestellt bei Vitalpilze Chiemsee)

Da du ja Tabletten zur Entwässerung nimmst weiß ich nicht,ob er nun auch bei dir funktioniert, aber einen Versuch ist es allemal wert.
Zum Polyporus nehme ich auch täglich den Shitakepilz, auch in Pulverform zu mir. Vom Dexa bekomme ich immer am Tag der Einnahme Hitzeschübe und Schweißausbrüche, die reguliert der Shitake sehr gut, zudem senkt er das Cholosterin, was bei mir schon seit Jahren zu hoch war.
Mein Tipp an dich, versuche es mal mit dem Polyporus. Und wenn du es gemacht hast, schreib doch mal ob es dir geholfen hat.

Gruß

Letzte Änderung: 12 Jan 2019 12:34 von Karsten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Nebenwirkung bei Revlimid 13 Jan 2019 20:59Uhr
  • Heiwi
  • Heiwis Avatar
  • Beiträge: 2
  • Registriert seit:
    19. Jan 2018

Danke für die Info.
Werde mich mal schlau machen und bei einem Erfolg berichten..

Gruß
Heiwi


Humor ist - wenn man trotzdem lacht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.