Herzlich Willkommen im Patienten- und Angehörigenforum der AMM-Online

Als Kommunikationsplattform dient es dem direkten Austausch von Betroffenen untereinander. Das Forum arbeitet wie eine Selbsthilfegruppe, in der man sich gegenseitig Hilfe leistet und Unterstützung erhält – aber eben nicht vor Ort, sondern im virtuellen Raum.

Viele fundierte und aktuelle Basisinformationen zu Erkrankung und Therapieoptionen finden Sie bereits auf dieser Website, auch zu persönlichen Therapie- und Lebenswegen einzelner Patientinnen und Patienten nach Diagnose.

Nun können Sie selbst hier im Forum aktiv werden. Bitte beachten Sie aber, dass die Forumsteilnehmer – trotz vielfach hoher Erfahrungskompetenz – medizinische Laien sind und das Gespräch mit ÄrztInnen in keinem Falle ersetzen.

Zum Gebrauch des Forums, dem Verfahren der Erstanmeldung und diverser Möglichkeiten finden Sie hier einen Wegweiser zur Handhabung, Netiquette und Hilfe.

An alle bereits registrierten Forumsteilnehmer

Sollten Sie das Passwort vergessen haben, können Sie ein neues beantragen:
Passwort vergessen

Haben Sie Ihren Benutzernamen vergessen, können Sie diesen unter den nachfolgenden Link beantragen:
Benutzername vergessen

Wichtig:
Persönliche Daten und/oder E-Mailadressen werden im Rahmen von AMM-Online vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben. Ihre persönlichen Daten erscheinen weder auf unserer Website noch im Forum.

Umfrage für Myelompatientinnen und -patienten

Antwort auf: Umfrage für Myelompatientinnen und -patienten 22 Mai 2017 10:49Uhr
  • lisa_kotschi
  • lisa_kotschis Avatar
  • Beiträge: 685
  • Registriert seit:
    26. Okt 2009

Hi Joseph,

Deinen Standpunkt, an keiner Umfrage teilzunehmen, akzeptiere ich voll und ganz. Die jetzige Umfrage ist vollkommen freiwillig und richtet sich auch nur an jene PatientInnen, die in Remission sind und sich für oder gegen eine (weitere) Berufstätigkeit entscheiden bzw. entscheiden müssen.

Hat also gar nichts mit Medis o.ä. zu tun.

Auch wenn wir uns - bedingt durch unsere örtlichen Entfernungen – in der AMM-Online nicht immer vorab beraten können, so sei gewiss, dass ich als Hauptadressatin solcher Anfragen, maximal 1 von 100 überhaupt ins Netz stelle.

Die jetzige, angestoßen von unserer europäischen Myelompatientenorganisationr MPe, bei der wir Mitglied sind - hielt ich für sinnvoll, vertrauenswürdig und ausnahmsweise auf eine Fragestellung bezogen, die selten berücksichtigt wird. Die Ergebnisse könnten ja dazu beitragen, dass ähnlich wie in früheren Zeiten Infektionsanfälligkeiten, Fatigue und ähnlichen therapiebedingten Begleiterscheinungen dem Thema Berufstätigkeit von jüngeren PatientInnen mehr Aufmerksamkeit als bisher gewidmet wird.

Ich hielt das für nützlich.

Dir selbst halte ich die Daumen für Deine anstehenden Behandlungen
Liebe Grüße
Lisa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.