Herzlich Willkommen im Patienten- und Angehörigenforum der AMM-Online

Als Kommunikationsplattform dient es dem direkten Austausch von Betroffenen untereinander. Das Forum arbeitet wie eine Selbsthilfegruppe, in der man sich gegenseitig Hilfe leistet und Unterstützung erhält – aber eben nicht vor Ort, sondern im virtuellen Raum.

Viele fundierte und aktuelle Basisinformationen zu Erkrankung und Therapieoptionen finden Sie bereits auf dieser Website, auch zu persönlichen Therapie- und Lebenswegen einzelner Patientinnen und Patienten nach Diagnose.

Nun können Sie selbst hier im Forum aktiv werden. Bitte beachten Sie aber, dass die Forumsteilnehmer – trotz vielfach hoher Erfahrungskompetenz – medizinische Laien sind und das Gespräch mit ÄrztInnen in keinem Falle ersetzen.

Zum Gebrauch des Forums, dem Verfahren der Erstanmeldung und diverser Möglichkeiten finden Sie hier einen Wegweiser zur Handhabung, Netiquette und Hilfe.

An alle bereits registrierten Forumsteilnehmer

Sollten Sie das Passwort vergessen haben, können Sie ein neues beantragen:
Passwort vergessen

Haben Sie Ihren Benutzernamen vergessen, können Sie diesen unter den nachfolgenden Link beantragen:
Benutzername vergessen

Wichtig:
Persönliche Daten und/oder E-Mailadressen werden im Rahmen von AMM-Online vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben. Ihre persönlichen Daten erscheinen weder auf unserer Website noch im Forum.

Daratumomab

Antwort auf: Daratumomab 20 Apr 2018 16:19Uhr
  • Gordon_Bloeh
  • Gordon_Bloehs Avatar
  • Beiträge: 32
  • Registriert seit:
    02. Apr 2016

Nachdem Revlimid bei mir aufgehört hat zu wirken, habe ich es in Kombination mit Ninlaro + Fortecortin eingenommen. Hat nichts gebracht. Die Kappa LK steigen massiv an. Von 790 im Dez 2017 auf 1360 jetzt diese Woche. Jetzt ist geplant, auf Daratumumab umzusteigen. Bin gespannt wie´s weitergeht.


Wie sagte einmal ein Myelompatient: "Geniesse das Leben, es kann länger dauern, als du denkst"!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Daratumomab 21 Apr 2018 08:36Uhr
  • joseph
  • josephs Avatar Moderator
  • Beiträge: 3951
  • Registriert seit:
    22. Okt 2009

Gordon_Bloeh schrieb: Die Kappa LK steigen massiv an. . Jetzt ist geplant, auf Daratumumab umzusteigen.


Hallo Gordon

Ich habe auch ein Kappa-Leichtketten-Myelom , hatte die gleichen Versager mit an Bord wie Revlimide und Ninlaro, habe jetzt sehr gute Resultate mit KYPROLIS ===> (CARFILZOMIB), nach nur einem Zyklus 60% weniger Leichtketten, aktuel sogar reduzierte Dosis, sowohl das Solumedrol wie auch Kyprolis

Das DARA möcht ich mir noch aufheben

Wäre doch auch eine Alternative .............. oder ?

LG

Joseph


Befürworter karibischer Pflanzenheilkunde

Gegner der Allogenen Transplantation

Nach Zyklus II, gabs dann die Auswertung vom 23.04.2018 von 76,4 mg/L runter auf 33,0 mg/L, wieder 55% weg vom Kumpel, tolle Leistung von reduzierten Kyprolis mit Solumedrol ohne Revlimide

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Daratumomab 22 Apr 2018 22:00Uhr
  • Gordon_Bloeh
  • Gordon_Bloehs Avatar
  • Beiträge: 32
  • Registriert seit:
    02. Apr 2016

Hallo Joseph,
danke für die Info.
Habe am 26.4. einen Termin mit meinem Onkologen. Werde mit ihm darüber sprechen.
Ich weiß zwar nicht, was der Unterschied zwischen Daratumumab und Kyprolis ist, aber vielleicht hebt man sich bei mir Kyprolis für später auf. Ausserdem sind meine Stammzellen gesammelt und die SZT wäre auch noch ein Schritt. Vorläufig ist aber der Rat, mit der SZT noch zu warten.
LG Henry (vulgo Gordon)


Wie sagte einmal ein Myelompatient: "Geniesse das Leben, es kann länger dauern, als du denkst"!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Daratumomab 23 Apr 2018 10:01Uhr
  • Anna M.
  • Anna M.s Avatar
  • Beiträge: 115
  • Registriert seit:
    08. Sep 2016

Hallo Henry,
Reha gut hinter Dich gebracht?
Daratumumab ist ein humaner monoklonaler IgG1κ-Antikörper gegen das CD38-Antigen, Carfilzomib (Kyprolis)) ist ein selektiver Proteasom-Inhibitor, ein Nachfolger von Bortezomib (Velcade). Wird entweder zusammen im KRD-Schema mit Revlimid und Dexa oder nur KD mit Dexa alleine an zwei aufeinander folgenden Tagen in die Vene verabreicht. Die Wirksamkeit ist größtenteils sehr ansprechend, die Verträglichkeit unterschiedlich. Ich hab gut darauf angesprochen, die Nebenwirkungen aber - voin Schüttelfrost bis Herzrasen - waren teilweise zeimlich mies.

Schöne Grüße nach Niederösterreich
Anna M.


Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück!
Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Daratumomab 23 Apr 2018 11:42Uhr
  • Dorothee
  • Dorothees Avatar
  • Beiträge: 30
  • Registriert seit:
    25. Jan 2018

Hallo Henry,
wenn ich richtig gelesen habe (was die Therapieoptionen angeht), dann hebt man sich eigentlich das Daratumomab (oder sonstige monoklonale Antikörper) für später auf. Kyprolis wäre - wie Joseph sagt - erst mal das Medikament der Wahl. Aber vielleicht hat sich da ja auch was geändert ... Der Onkologe weiß bestimmt mehr.
LG Dorothee

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Daratumomab 24 Apr 2018 02:57Uhr
  • Gordon_Bloeh
  • Gordon_Bloehs Avatar
  • Beiträge: 32
  • Registriert seit:
    02. Apr 2016

Liebe Anna, liebe Dorothee,
danke auch für eure Hinweise Kyprolis und Daratumumab betreffend. Da ich erst am Donnerstag den 26.4. meinen Termin mit dem Onkologen habe, werde ich ihn fragen und sag euch Bescheid.
Gruss Henry


Wie sagte einmal ein Myelompatient: "Geniesse das Leben, es kann länger dauern, als du denkst"!
Letzte Änderung: 24 Apr 2018 03:00 von Gordon_Bloeh.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.