Herzlich Willkommen im Patienten- und Angehörigenforum der AMM-Online

Als Kommunikationsplattform dient es dem direkten Austausch von Betroffenen untereinander. Das Forum arbeitet wie eine Selbsthilfegruppe, in der man sich gegenseitig Hilfe leistet und Unterstützung erhält – aber eben nicht vor Ort, sondern im virtuellen Raum.

Viele fundierte und aktuelle Basisinformationen zu Erkrankung und Therapieoptionen finden Sie bereits auf dieser Website, auch zu persönlichen Therapie- und Lebenswegen einzelner Patientinnen und Patienten nach Diagnose.

Nun können Sie selbst hier im Forum aktiv werden. Bitte beachten Sie aber, dass die Forumsteilnehmer – trotz vielfach hoher Erfahrungskompetenz – medizinische Laien sind und das Gespräch mit ÄrztInnen in keinem Falle ersetzen.

Zum Gebrauch des Forums, dem Verfahren der Erstanmeldung und diverser Möglichkeiten finden Sie hier einen Wegweiser zur Handhabung, Netiquette und Hilfe.

An alle bereits registrierten Forumsteilnehmer

Sollten Sie das Passwort vergessen haben, können Sie ein neues beantragen:
Passwort vergessen

Haben Sie Ihren Benutzernamen vergessen, können Sie diesen unter den nachfolgenden Link beantragen:
Benutzername vergessen

Wichtig:
Persönliche Daten und/oder E-Mailadressen werden im Rahmen von AMM-Online vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben. Ihre persönlichen Daten erscheinen weder auf unserer Website noch im Forum.

Revlimid 25mg als Dauertherapie???

Antwort auf: Revlimid 25mg als Dauertherapie??? 03 Jul 2017 14:02Uhr
  • Anna
  • Annas Avatar
  • Beiträge: 65
  • Registriert seit:
    15. Sep 2015

Hallo an euch alle


ja ,auch ich muss ab heute mit der revlimid Therapie anfangen . Die mache ich so lange wie die wirkt und ich sie vertragen kann .Ich beginne mit 25 mg. und 8mg.dexa in der Woche, vorsorglich ASS 100 mg.
LG anna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Revlimid 25mg als Dauertherapie??? 07 Jul 2017 16:15Uhr
  • Emi
  • Emis Avatar
  • Beiträge: 105
  • Registriert seit:
    17. Dez 2015

Ein link zu AskDrDurie ( www.myeloma.org ), der die Frage kommentiert: Wenn ich seit 5 Jahren mit Revlimid in Remission bin, soll ich dann wegen der möglichen NEbenwirkungen ggf. Revlimid langsam absetzen?"

www.myeloma.org/videos/if-i-have-sustain...-continue-using-it-0

LG,
Emi


We don't know how strong we are until being strong is the only choice we have.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.