Herzlich Willkommen im Patienten- und Angehörigenforum der AMM-Online

Als Kommunikationsplattform dient es dem direkten Austausch von Betroffenen untereinander. Das Forum arbeitet wie eine Selbsthilfegruppe, in der man sich gegenseitig Hilfe leistet und Unterstützung erhält – aber eben nicht vor Ort, sondern im virtuellen Raum.

Viele fundierte und aktuelle Basisinformationen zu Erkrankung und Therapieoptionen finden Sie bereits auf dieser Website, auch zu persönlichen Therapie- und Lebenswegen einzelner Patientinnen und Patienten nach Diagnose.

Nun können Sie selbst hier im Forum aktiv werden. Bitte beachten Sie aber, dass die Forumsteilnehmer – trotz vielfach hoher Erfahrungskompetenz – medizinische Laien sind und das Gespräch mit ÄrztInnen in keinem Falle ersetzen.

Zum Gebrauch des Forums, dem Verfahren der Erstanmeldung und diverser Möglichkeiten finden Sie hier einen Wegweiser zur Handhabung, Netiquette und Hilfe.

An alle bereits registrierten Forumsteilnehmer

Sollten Sie das Passwort vergessen haben, können Sie ein neues beantragen:
Passwort vergessen

Haben Sie Ihren Benutzernamen vergessen, können Sie diesen unter den nachfolgenden Link beantragen:
Benutzername vergessen

Wichtig:
Persönliche Daten und/oder E-Mailadressen werden im Rahmen von AMM-Online vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben. Ihre persönlichen Daten erscheinen weder auf unserer Website noch im Forum.

Update Mutter von Jeanny150765

Antwort auf: Update Mutter von Jeanny150765 04 Jan 2019 23:40Uhr
  • Franziska123
  • Franziska123s Avatar
  • Beiträge: 14
  • Registriert seit:
    08. Aug 2018

Hallo,

ich wünsche allen ein gesundes Neues Jahr.

Ich schreibe den Verlauf der vergangenen Tage, der ein oder andere kann
vielleicht etwas daraus ableiten. Dabei wünsche ich niemanden, das eine
Lungenentzündung ins Spiel kommt.

Seit meine Mutti aus dem Krankenhaus entlassen wurde ging es Ihr sehr schlecht.
Das schlimme war, das man an den Feiertagen nicht wirklich ärztliche Hilfe bekommt.
Ja man könnte den Notruf wählen und dann kommt irgend ein Arzt, der diesen Patienten
garnicht kennt. Aber zum Glück haben wir es ohne geschafft. Trotzdem waren das keine schönen Weihnachtstage.... Zu der Lungenentzündung gesellten sich extrem starke Schmerzen im Gesäß und
entlang der Beine. Rotlicht, Voltarensalbe und Tilidin brachten kaum Linderung. Jetzt waren die Schmerzen im Rücken , nicht mehr im Gesäß und Beine und ich dachte, hoffentlich nicht eine erneute Lungenentzündung...
Ich versuchte sie aufzupäppeln, aber der Appetit ist nicht vorhanden, also Trinknahrung aus der Apotheke. Trinken ja. Endlich war am 02.01. unser Hausarzt wieder da und kam auch gleich am Nachmittag. Endlich. Er klopfte die Wirbelsäule ab, keine Schmerzen. Gut!!!! Die Lunge hört sich gut an. Ein Glück. Gegen die Schmerzen im Rücken hat er gequattelt (20x gestochen) dazu gestern und heute 1 spezielle Schmerztablette und 10mg Dexa. Heute war es schon besser. Und auch heute "nur" 1 statt 3 Tilidin. Da jetzt WE ist bin ich nochmals heute zum Arzt, er hat uns Schmerzpflaster verschrieben , bis jetzt noch nicht gebraucht. Sie schläft heute sehr viel, wahrscheinlich durch die ganzen extremen Schmerzen die letzten Tage (Wochen). Zum Mittagessen steht sie auf (seit heute),geht auch alleine zur Toilette ( ca. 12 meter). Das ist schon gut. Sie braucht jetzt einfach Erholung und wir müssen Geduld haben. Der Arzt meinte es dauert bis zu 10 Wochen. Das Myelom? Da haben wir am 16.01. Kontrolltermin und ich hoffe das es bis dahin geht und noch mehr hoffe ich, das nichts schlimmes ist. Die letzten Wochen waren sehr kräftezehrend und mit Angst erfüllt. Damit nicht genug. Am 26.12. ,ich war gerade mal kurz zu Hause erlitt mein Mann einen 2. Herzinfarkt. Also musste ich jetzt pendeln zwischen KH und meiner Mutti. Aber so hat jeder sein Päckchen zu tragen .

Nun hoffe ich, das es bergauf geht, ohne Schmerzen,denn dann kann sie sich auch auf Ihre Genesung konzentrieren, was bisher ja kaum möglich war. Immer kommt alles auf einmal.

Viele Grüße

Jeanny

Pilzinfektion im Mund nach Antibiotika mit Nystadermgel innerhalb 3 Tage im Griff und jetzt weg.
Darmsanierung über 10 Tage. Vitamin B12 täglich hochdosiert, Eisen Vital, Hepar Hevert täglich 1 Tablette
zur Unterstützung der Leber. Curcumin erstmal nicht.

Letzte Änderung: 05 Jan 2019 00:03 von Franziska123.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Update Mutter von Jeanny150765 05 Jan 2019 08:26Uhr
  • Diddlmaus
  • Diddlmauss Avatar
  • Beiträge: 983
  • Registriert seit:
    21. Okt 2012

Ojeeeeeee Jeanny - tut mir sehr leid zu lesen.

Hoffentlich erholen sich beide Lieblingsmenschen bald.

Da bleibt mir nur zu wünschen, dass das Jahr 2019 euch im weiteren Verlauf viel Gutes bringen wird!

Toi toi toi.

Diddlmaus


"Sometimes gifts come in strange packages"

"Wenn das Leben Dir Zitronen gibt - mach Limonade draus."

"Das Leben geht weiter - auch wenn es humpelt!"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.