Herzlich Willkommen im Patienten- und Angehörigenforum der AMM-Online

Als Kommunikationsplattform dient es dem direkten Austausch von Betroffenen untereinander. Das Forum arbeitet wie eine Selbsthilfegruppe, in der man sich gegenseitig Hilfe leistet und Unterstützung erhält – aber eben nicht vor Ort, sondern im virtuellen Raum.

Viele fundierte und aktuelle Basisinformationen zu Erkrankung und Therapieoptionen finden Sie bereits auf dieser Website, auch zu persönlichen Therapie- und Lebenswegen einzelner Patientinnen und Patienten nach Diagnose.

Nun können Sie selbst hier im Forum aktiv werden. Bitte beachten Sie aber, dass die Forumsteilnehmer – trotz vielfach hoher Erfahrungskompetenz – medizinische Laien sind und das Gespräch mit ÄrztInnen in keinem Falle ersetzen.

Zum Gebrauch des Forums, dem Verfahren der Erstanmeldung und diverser Möglichkeiten finden Sie hier einen Wegweiser zur Handhabung, Netiquette und Hilfe.

An alle bereits registrierten Forumsteilnehmer

Sollten Sie das Passwort vergessen haben, können Sie ein neues beantragen:
Passwort vergessen

Haben Sie Ihren Benutzernamen vergessen, können Sie diesen unter den nachfolgenden Link beantragen:
Benutzername vergessen

Wichtig:
Persönliche Daten und/oder E-Mailadressen werden im Rahmen von AMM-Online vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben. Ihre persönlichen Daten erscheinen weder auf unserer Website noch im Forum.

Update Mutter von Jeanny150765

Antwort auf: Update Mutter von Jeanny150765 14 Dez 2018 12:17Uhr
  • Almish
  • Almishs Avatar
  • Beiträge: 281
  • Registriert seit:
    23. Okt 2009

Fuck Jeanny,
lies das jetzt erst gerade. Alle Fäuste gereckt gegen das fucking Myelom von mir. Viel Kraft zum Arschtreten denke ganz fest an euch.
Fuck, das Myelom kann echt ne Pestbeule am Arsch sein....
Keep on fighting Baby


Kopf hoch, Nase in den Wind
Das Leben stinkt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Update Mutter von Jeanny150765 15 Dez 2018 18:28Uhr
  • Franziska123
  • Franziska123s Avatar
  • Beiträge: 14
  • Registriert seit:
    08. Aug 2018

Hallo

meiner Mutter geht es sehr schlecht. Sie bekommt seit Mittwoch Nacht Antibiotikum.
Ich hoffe das es endlich besser wird. Der Arzt sagte heute, das die Entzündungswerte
etwas (minimal) rückläufig sind. Sie leidet unter stärkster Übelkeit und Schmerzen.
Ich weiß nicht ob die Medikamente endlich wirken und wie lange es dauert,bis eine Besserung
eintritt????Hat jemand Erfahrungen wie lange es dauert bis das Antibiotika anschlagen könnte?
Ich habe schreckliche Angst.

Viele Grüße
Jeanny

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Update Mutter von Jeanny150765 15 Dez 2018 19:35Uhr
  • Mira
  • Miras Avatar
  • Beiträge: 361
  • Registriert seit:
    03. Feb 2014

Hallo Jeanny

tut mir leid das es deine Mutter so schlecht geht, drucke die Daumen dass die Entzündungswerte weiter zurück gehen.
Soweit mir bekannt, braucht ein Antibiotika schon etwas Zeit um anzuschlagen. Die Entzündungswerte sind nicht mehr angestiegen und sind mittlerweile rückläufig, auch wenn erst mal minimal. Die Werte bewegen sich aber in der richtige Richtung. Also Grund für etwas Zuversicht, dass alles wieder besser wird. Ich hoffe es für euch.

LG

Mira

PS: Soweit mir bekannt kann es zwei, drei Tage dauern bis eine Wirkung eintritt

Letzte Änderung: 15 Dez 2018 19:43 von Mira. Begründung: Nachtrag

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Update Mutter von Jeanny150765 21 Dez 2018 15:03Uhr
  • Franziska123
  • Franziska123s Avatar
  • Beiträge: 14
  • Registriert seit:
    08. Aug 2018

Hallo

vielen Dank für die wenigen "Guten Wünsche". Falls es jemanden interessiert,
meine Mutti ist seit Mittwoch aus dem Krankenhaus entlassen. Es war eine Pneumokkensepsis
bei Bronchopneumonie rechtes Unterfeld. CRP Wert war 413!!
Es wurde mit Unacid i.V. über 5 Tage behandelt und 2 Tage oral. Zusätzlich hat sie starke (extreme)
Schmerzatacken im ISG Bereich, dafür bekommt Sie Tilidin und Novalgin Tropfen. Jetzt hat sich eine
Entzündung im Mund breit gemacht, wahrscheinlich vom Antibiotika. Wir behandeln es.
Essen mäßig, Trinken genug. Sie ist sehr schwach. Ich hege und pflege Sie und hoffe,das es bald besser wird. Jeden Tag ein bisschen. Allen schöne Weihnachten und ein stabiles neues Jahr.

Liebe Grüße Jeanny


P.S. Ich habe in der Praxis der Onkologin meiner Mutter eine Frau getroffen.Sie stand da und wartete
auf Ihr Rezept. Ich hörte was von Revlimide und war hellhörig. Habe dann gefragt,ob Sie ein Multiples Myelom hat. Ja. Sie erzählte das Sie vor drei Jahren eine SZT gemacht hatte und seit dem tägl. 10mg Revlimide nimmt und Ihre Werte sind gleichbleibend stabil und normal.Sie sah "gesund" aus. Sie ist 51 Jahre alt. Und geht auch wieder arbeiten. Schön solche Verläufe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Update Mutter von Jeanny150765 21 Dez 2018 15:40Uhr
  • Tetti1958
  • Tetti1958s Avatar
  • Beiträge: 253
  • Registriert seit:
    27. Dez 2015

Liebe Jeanny,
Es ist sehr erfreulich, dass es deiner Mutter wieder etwas besser geht und mit deiner Fürsorge wird sie sich hoffentlich bald wieder wesentlich besser fühlen!

Nur....warum mußt du wieder mit so einem negativen Unterton deinen Post beginnen?
Wir alle hier sind unheilbar krank oder Angehörige von unheilbar Kranken (so wie du). Wir alle kämpfen ums Überleben, mal mehr und mal weniger dramatisch! Ich bitte dich wirklich von Herzen aufzuhören mit deinen Sticheleien! Es tut mir Leid, wenn du das Gefühl hast, hier im Forum zu wenige "gute Wünsche" für deine Mutter zu bekommen. Eins muß dir glaube ich mal klar sein: wir haben hier ALLE unsere Sorgen und Nöte, dieses Forum ist jedoch NICHT dafür da, es Jedem recht zu machen, weil.....das ist schlicht und ergreifend nicht möglich!

Frohe Weihnachten!
Kirsten


Et häät noch immer joot jejangen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Update Mutter von Jeanny150765 21 Dez 2018 15:49Uhr
  • Franziska123
  • Franziska123s Avatar
  • Beiträge: 14
  • Registriert seit:
    08. Aug 2018

vielen Dank liebe Kirsten. Ich hatte es so ! garnicht gemeint. Ich wollte denen,die hier
geantwortet haben Danke sagen. Ich weiß wohl, das jeder mit sich selbst zu tun hat.
Muss sehen, das ich mich anders ausdrücke.

Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.