Herzlich Willkommen im Patienten- und Angehörigenforum der AMM-Online

Als Kommunikationsplattform dient es dem direkten Austausch von Betroffenen untereinander. Das Forum arbeitet wie eine Selbsthilfegruppe, in der man sich gegenseitig Hilfe leistet und Unterstützung erhält – aber eben nicht vor Ort, sondern im virtuellen Raum.

Viele fundierte und aktuelle Basisinformationen zu Erkrankung und Therapieoptionen finden Sie bereits auf dieser Website, auch zu persönlichen Therapie- und Lebenswegen einzelner Patientinnen und Patienten nach Diagnose.

Nun können Sie selbst hier im Forum aktiv werden. Bitte beachten Sie aber, dass die Forumsteilnehmer – trotz vielfach hoher Erfahrungskompetenz – medizinische Laien sind und das Gespräch mit ÄrztInnen in keinem Falle ersetzen.

Zum Gebrauch des Forums, dem Verfahren der Erstanmeldung und diverser Möglichkeiten finden Sie hier einen Wegweiser zur Handhabung, Netiquette und Hilfe.

An alle bereits registrierten Forumsteilnehmer

Sollten Sie das Passwort vergessen haben, können Sie ein neues beantragen:
Passwort vergessen

Haben Sie Ihren Benutzernamen vergessen, können Sie diesen unter den nachfolgenden Link beantragen:
Benutzername vergessen

Wichtig:
Persönliche Daten und/oder E-Mailadressen werden im Rahmen von AMM-Online vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben. Ihre persönlichen Daten erscheinen weder auf unserer Website noch im Forum.

Velcade subkutan Anwendung

Betreff: Velcade subkutan Anwendung 27 Nov 2017 01:11Uhr
  • Ozzy
  • Ozzys Avatar
  • Beiträge: 7
  • Registriert seit:
    26. Nov 2017

Guten Tag. Bei meiner Frau (63) wurde vor kurzem MM diagnostiziert. Letzte Woche wurde die Therapie gestartet.
Letzten Dienstag erhielt sie die erste Spritze Velcade. Das Mittel wurde subkutan sehr, sehr langsam in den Oberschenkel verabreicht. Am letzten Freitag bekam sie die zweite Spritze. Diesmal in den anderen Oberschenkel. Was mich aber irritierte, ist ihre Aussage, dass die Spritze diesmal schnell verabreicht wurde, ca. 3 Sekunden. . . .
Hier mal eine Frage zur Anwendung:
Gibt es Vorschriften oder Anweisungen wie schnell oder langsam die subkutane Anwendung zu erfolgen hat?
Vielen Dank jetzt schon für eure Antworten.
Ozzy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Velcade subkutan Anwendung 27 Nov 2017 08:36Uhr
  • christine
  • christines Avatar
  • Beiträge: 2308
  • Registriert seit:
    22. Okt 2009

Das ist ok, könnte ein wenig weh tun ( wir nennen es «sprengen») macht aber nichts. 3 sec ist gar nicht sooooo kurz für so wenig Flüsssigkeit!

Das ist ähnlich wie zb die Spritze für eine Grippe Impfung!

Grüße
C


Einfache ASCT Juli 2012
Konsolidierung Dez. 2012 mit 2 Zyklen Revlimid 25 mg
Erhaltung Dez. 2014-18 mit 10 mg / steigend bis 25 mg Revlimid.

Studie C16029 ab oktober 2018 - Bin im Pomalidomid Arm...das hätte ich schon seit April haben können. Naja, wenigstens wird man als Studienteilnehmer gut umsorgt.

Letzte Änderung: 27 Nov 2017 08:37 von christine.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Velcade subkutan Anwendung 27 Nov 2017 09:25Uhr
  • Angela 55
  • Angela 55s Avatar
  • Beiträge: 153
  • Registriert seit:
    30. Jun 2016

Hallo Ozzy,
Ich kann nur persönliche Erfahrungen berichten:
Ich habe Velcade Spritzen über 18 Monate durchgehend bekommen. Die Spritze wurde bei mir in das Unterfettgewebe am Bauch gegeben, weil es immer besser ist in ein kleines "Fettdepot" zu spritzen. Das ist aber ja bei jedem anatomisch anders verteilt; kann Deine Frau selbst entscheiden wo hin.
Das Mittel wurde nicht ruckartig, sondern langsam eingespritzt. Es könnte mit 5 Sekunden hinkommen.
Wenn es schmerzhaft war wurde auch mal kurz angehalten. Also ich denke dass das schon richtig läuft.
Als Gute, Angela!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Velcade subkutan Anwendung 27 Nov 2017 15:03Uhr
  • hase25
  • hase25s Avatar
  • Beiträge: 295
  • Registriert seit:
    15. Feb 2017

Hallo Ozzy,
mir wurden die Bauchspritzen immer zügig verabreicht. Nach einigen Tagen wurde das Areal immer roter und wärmer und die Haut hat sich insgesamt verändert. Heute, drei Monate nach der letzten Spritze, kann man immer noch viele Einspritzstellen sehen, da die Haut dort noch dunkler ist. Bei mir verursachte der Wirkstoff eine stark verminderte Darmperistaltik und Verstopfungen. Durch viel Trinken und mit Hilfe von Floh-, Chia- und Leinsamen konnte ich das aber wieder regulieren.

Grüße
Katharina


Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Velcade subkutan Anwendung 03 Dez 2017 21:18Uhr
  • Chatfix
  • Chatfixs Avatar
  • Beiträge: 20
  • Registriert seit:
    01. Dez 2017

Ich habe Velcade immer in den Bauch bekommen. Die "Spritzdauer" war dabei variabel, ich denke es waren immer so zwischen 3-5 Sekunden. Hing wohl auch etwas von der Schwester ab die gespritzt hat.

Gegen die Hautrötungen, die bei mir nicht immer auftraten, hat bei mir Nachtkerzenöl geholfen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Velcade subkutan Anwendung 02 Nov 2018 23:19Uhr
  • Kairel
  • Kairels Avatar
  • Beiträge: 17
  • Registriert seit:
    05. Okt 2018

Hallo, ich bekomme Velcade 2x pro Woche in den Bauch gespritzt. Immer an unterschiedlichen Stellen.
Die Krankenschwestern geben mir danach immer etwas Nachtkerzenöl mit einem Tupfer darauf.
Trotzdem entsteht am nächsten Tag rund um die Einstichstelle ein tiefroter Fleck, der erst langsam wieder verschwindet. Mein Bauch ist schon ganz gefleckt. Danach schält sich die Haut ziemlich heftig.
Soll ich mir für zuhause auch Nachtkerzenöl für die Hautpflege besorgen oder habt ihr andere Tipps?
Danke Kathi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.