Herzlich Willkommen im Patienten- und Angehörigenforum der AMM-Online

Als Kommunikationsplattform dient es dem direkten Austausch von Betroffenen untereinander. Das Forum arbeitet wie eine Selbsthilfegruppe, in der man sich gegenseitig Hilfe leistet und Unterstützung erhält – aber eben nicht vor Ort, sondern im virtuellen Raum.

Viele fundierte und aktuelle Basisinformationen zu Erkrankung und Therapieoptionen finden Sie bereits auf dieser Website, auch zu persönlichen Therapie- und Lebenswegen einzelner Patientinnen und Patienten nach Diagnose.

Nun können Sie selbst hier im Forum aktiv werden. Bitte beachten Sie aber, dass die Forumsteilnehmer – trotz vielfach hoher Erfahrungskompetenz – medizinische Laien sind und das Gespräch mit ÄrztInnen in keinem Falle ersetzen.

Zum Gebrauch des Forums, dem Verfahren der Erstanmeldung und diverser Möglichkeiten finden Sie hier einen Wegweiser zur Handhabung, Netiquette und Hilfe.

An alle bereits registrierten Forumsteilnehmer

Sollten Sie das Passwort vergessen haben, können Sie ein neues beantragen:
Passwort vergessen

Haben Sie Ihren Benutzernamen vergessen, können Sie diesen unter den nachfolgenden Link beantragen:
Benutzername vergessen

Wichtig:
Persönliche Daten und/oder E-Mailadressen werden im Rahmen von AMM-Online vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben. Ihre persönlichen Daten erscheinen weder auf unserer Website noch im Forum.

Morgen soll es losgehen

Antwort auf: Morgen soll es losgehen 20 Aug 2018 20:34Uhr
  • joseph
  • josephs Avatar Moderator
  • Beiträge: 4192
  • Registriert seit:
    22. Okt 2009

Hi Suchender

Ich bekam einmal Melphalan , am Tage danach, direkt die Stammis zurück

LG

Joseph


Befürworter karibischer Pflanzenheilkunde

Gegner der Allogenen Transplantation

13ten November 2018

Kappa-Leichtketten 15.2 mg/L ( 3.3 - 19.4 )
Lambda-Leichtketten 7.4 mg/L ( 5.7 - 26.3 )

Leider Quotient noch nicht im Normbereich mit 2.05 ( 0.26 - 1,65 )

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Morgen soll es losgehen 20 Aug 2018 20:47Uhr
  • nizza2010
  • nizza2010s Avatar
  • Beiträge: 37
  • Registriert seit:
    23. Jul 2014

Hi, mein Mann hat an zwei Tagen Melphalan bekommen, dann ein Tag Pause. Am 4. Tag dann Stammzellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Morgen soll es losgehen 21 Aug 2018 18:35Uhr
  • Mapoli
  • Mapolis Avatar
  • Beiträge: 660
  • Registriert seit:
    17. Jun 2011

Hallo Suchender,

ob Du an einem oder zwei Tagen Melphalan bekommst, musst Du in der Klinik erfragen. Es hängt von der für Dich vorgesehenen Dosis und von den Klinik eigenen Vorgehensweisen ab.
In den meisten Fällen wird Melphalan an zwei Tagen verabreicht, wenn es 200mg/m2 sein sollen. Sollte es aber nur 140 mg/m2 sein kann es auch schon mal an einem Tag gegeben werden.
Denk daran, viele weiche Zahnbürsten mit zu nehmen und diese täglich zu wechseln. Zudem ist es auch gut, Eiswürfel während der Chemo zu lutschen, um die Mundschleimhaut zu schützen.

LG
Ma

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Morgen soll es losgehen 22 Aug 2018 19:56Uhr
  • Suchender
  • Suchenders Avatar
  • Beiträge: 40
  • Registriert seit:
    01. Jul 2017

Ja gut dann frage ich mal an und kauf weiche Zahnbürsten


Nicht aufgeben! Lebe Dein Leben gut, besser perfekt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Morgen soll es losgehen 23 Nov 2018 10:00Uhr
  • Suchender
  • Suchenders Avatar
  • Beiträge: 40
  • Registriert seit:
    01. Jul 2017

Liebe Mitforisten

Irgendwann muss ich es ja gestehen

Ich hab die HD nicht angetreten

Ich hatte zuviel Angst und konnte im Klinikbett nicht schlafen und bin dann entgegen aerztlichen Rat wieder aus der Klinik gegangen

Hatte zu dieser Zeit auch Zahnfleischbluten

Das Zahnfleischbluten habe ich dann durch Benutzung einer elektrischen Zahnbuerste wegbekommen

Meine damalige Wohnsituation war such sehr schlecht (Gemeinschaftstoilette ein Stock tiefer, keine Zentralheizung) so dass ich Bedenken hatte wie ich mich danach erholen konnte

Ich denke wenn ich die HD und ASZT gemacht haette koennte es mir viel besser gehen zumal der Zeitpunkt von den kompetenten und freundlichen Aerzten Gena berechnet war!

Einen Monat spaeter bin ich dann nochmal an die Aerzte mit der Bitte die HD zu machen aber schon beim Herantreten hatte ich wieder Angst, da hatten nicht einmal 2 Tavor geholfen

Die Schmerzen hatten dann auch wieder angefangen staerker zu werden

Zum Glueck habe ich wenigstens nochmal 2 Zyklen VCD bekommen worauf die Schmerzen wenigstens nicht mehr Schmerzmittel brauchten

Die Leichtketten sind dann von 150 auf 100 ungefaehr unveraendert, es besteht also noch Handlungsbedarf

Schon am wiederauftreten der Schmerzen sehe Ich dass die HD wahrscheinlich die genau richtige Therapie gewesen waere.

Jetzt habe ich eine gute Wohnung und denke dass ich die HD dann auch gut ueberstehen werde, die hat ja schon vielen geholfen

Jetzt ist erstmal Kontrolle in 4 Wochen angesagt und ich habe die Zeit genutzt um zu meiner kleinen Tochter auf den Philippinen zu reisen um gemeinsam ihren 4.Geburtstag zu feiern

Die Reise war zwar anstrengend aber der Aufenthalt tut mir gut.

Ich bin ehrlich gesagt fuer die Therapiepause dankbar

Mittlerweile habe ich keine Angst mehr vor der HD

Ich weiss ja dass die Wahrscheinlichkeit einer anhaltenderen Remission mit HD am Hoechsten ist

Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben

Mir ist es ehrlich gesagt aeusserst peinlich wie ich die Zeit der Aerzte und der Klinik sozusagen fuer nichts beansprucht hatte

Damit so etwas nicht vorkommt werde ich wenn ich nochmal die Change habe eine HD und ASZT zu bekommen mich besser vorbereiten und nicht auf die letzte Minute zu packen

Dies rate ich auch jedem anderen!


Nicht aufgeben! Lebe Dein Leben gut, besser perfekt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Morgen soll es losgehen 23 Nov 2018 16:10Uhr
  • felicity2001
  • felicity2001s Avatar
  • Beiträge: 13
  • Registriert seit:
    07. Okt 2015

nur als kleine Motivation - mein Mann hatte 2015 die Diagnose bekommen Stadium IIIB, Knochenschäden überall, Metallplatte in den oberen Rücken, 10 Wochen HCO Dialyse. bis Mai 2016 dann Vorbereitung auf die HD/ASZT, dann das Ganze zwei Mal bis August 2016. Seither (also bis jetzt November 2018 toi toi toi) ohne Medikamente und ohne nennenswerte Behandlung - arbeitet und erfreut sich seines Lebens.
Halt durch, es lohnt sich.
Nur die besten Wünsche.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.