Herzlich Willkommen im Patienten- und Angehörigenforum der AMM-Online

Als Kommunikationsplattform dient es dem direkten Austausch von Betroffenen untereinander. Das Forum arbeitet wie eine Selbsthilfegruppe, in der man sich gegenseitig Hilfe leistet und Unterstützung erhält – aber eben nicht vor Ort, sondern im virtuellen Raum.

Viele fundierte und aktuelle Basisinformationen zu Erkrankung und Therapieoptionen finden Sie bereits auf dieser Website, auch zu persönlichen Therapie- und Lebenswegen einzelner Patientinnen und Patienten nach Diagnose.

Nun können Sie selbst hier im Forum aktiv werden. Bitte beachten Sie aber, dass die Forumsteilnehmer – trotz vielfach hoher Erfahrungskompetenz – medizinische Laien sind und das Gespräch mit ÄrztInnen in keinem Falle ersetzen.

Zum Gebrauch des Forums, dem Verfahren der Erstanmeldung und diverser Möglichkeiten finden Sie hier einen Wegweiser zur Handhabung, Netiquette und Hilfe.

An alle bereits registrierten Forumsteilnehmer

Sollten Sie das Passwort vergessen haben, können Sie ein neues beantragen:
Passwort vergessen

Haben Sie Ihren Benutzernamen vergessen, können Sie diesen unter den nachfolgenden Link beantragen:
Benutzername vergessen

Wichtig:
Persönliche Daten und/oder E-Mailadressen werden im Rahmen von AMM-Online vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben. Ihre persönlichen Daten erscheinen weder auf unserer Website noch im Forum.

Schlafstörungen

Betreff: Schlafstörungen 29 Mär 2018 16:00Uhr
  • Tetti1958
  • Tetti1958s Avatar
  • Beiträge: 207
  • Registriert seit:
    27. Dez 2015

Hallo Ihr Lieben,

seit der Diagnose leide ich unter Schlafstörungen. Im KH gab es Schlafmittel, die ich aber zu Hause wieder abgesetzt habe. Ich habe schon alles probiert aber es wird irgendwie immer schlimmer. Es ist wohl die Unruhe/Angst im Unterbewusstsein, die mich nicht schlafen lässt. Chemische, verschreibungspflichtige Mittel möchte ich eigentlich nicht nehmen und Baldrian und ähnliches wirkt nicht.
Habt ihr vielleicht Tipps?

Herzlichen Gruß und schöne Ostertage,

Kirsten


Et häät noch immer joot jejangen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Schlafstörungen 29 Mär 2018 17:05Uhr
  • Ingrid99
  • Ingrid99s Avatar
  • Beiträge: 88
  • Registriert seit:
    03. Mai 2016

Hallo Kirsten,
Ein Frauenproblem (besonders in den Wechseljahren) sind Schlafstörungen. Du grübelst über deine Krankheit unbewusst/ bewusst und kommst nicht zur Ruhe.
Jetzt kommen die altbekannten Ratschläge, wie sportliche Aktivitäten, eventuell Yoga, autogenes Training und Schlafrituale, z.B. Teetrinken und ähnliches.
Hat bei mir auch wenig gebracht und ich nehme z.Z. Tabletten mit dem Wirkstoff Mirtazapin. Die sind verschreibungspflichtig und bei mir mit 7,5 mg sehr niedrig dosiert und sollen nicht abhängig machen.
Mir hilft es und ich hoffe, dass so sich ein zukünftiges Schlafritual einstellt.
Gruß Ingrid


Die Zeit für das Glück ist Heute nicht Morgen.
Man kann das Leben nicht verlängern, aber verdichten. (R. Willemsen)

Letzte Änderung: 29 Mär 2018 17:11 von Ingrid99.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Schlafstörungen 29 Mär 2018 22:18Uhr
  • christine
  • christines Avatar
  • Beiträge: 2230
  • Registriert seit:
    22. Okt 2009

Hm, Mirtazapin ist ein Wirkstiff gegen Depressionen, der als Nebenwirkung müde macht! Wenn Das nicht abhängig macht, ist es sicher angenehmer als die üblichen Schlafmittel.

Melantolin wäre auch ein Mittel ohne Suchtgefahr. Ob’s tut???

Gute „Schlafhyhiene“ ist auch wichtig
: keine langen Nickerchen und raus aus dem Bett nach 7std!

Grüße
C


Einfache ASCT Juli 2012
Konsolidierung Dez. 2012: 25mg Revlimid + 40mg x 2 Zyklen
Erhaltung mit Unterbrechungen ab Mai 2014: 10mg Revlimid
ab März 2017: 25 mg Revlimid ohne Dexa. ab September 2017: 25 mg Revlimid + 20mg dexa alle 2 Wochen. 3 Wochen Pause:-) Dann seit 5.11.15R+20mg Dexa pr Woche

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Schlafstörungen 29 Mär 2018 22:45Uhr
  • Anomalia
  • Anomalias Avatar
  • Beiträge: 118
  • Registriert seit:
    18. Mär 2016

Liebe Kirsten,

mir hilft Neurexan. Es ist rein pflanzlich und Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Liebe Grüße und alles Gute
Ano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Schlafstörungen 15 Apr 2018 11:47Uhr
  • Chrissi
  • Chrissis Avatar
  • Beiträge: 166
  • Registriert seit:
    05. Dez 2012

Hallo Ihr Lieben, ich kann auch schlecht Einschlafen, liege meistens bis morgens um 5:00 wach und danach schlafe ich tief und fest, wache dann wie gerädert um 8:00 auf und bin dann am Tage hundemüde.....Ich trinke am Abend ein Glas Rotwein, manchmal auch zwei....schlafe so deutlich besser.....Es ist zwar keine Dauerlösung aber vorerst hilft es.....Na dann Prost.
Schönen Sonntag euch.
Liebe Grüße aus dem trüben Norden
Chrissi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.