Herzlich Willkommen im Patienten- und Angehörigenforum der AMM-Online

Als Kommunikationsplattform dient es dem direkten Austausch von Betroffenen untereinander. Das Forum arbeitet wie eine Selbsthilfegruppe, in der man sich gegenseitig Hilfe leistet und Unterstützung erhält – aber eben nicht vor Ort, sondern im virtuellen Raum.

Viele fundierte und aktuelle Basisinformationen zu Erkrankung und Therapieoptionen finden Sie bereits auf dieser Website, auch zu persönlichen Therapie- und Lebenswegen einzelner Patientinnen und Patienten nach Diagnose.

Nun können Sie selbst hier im Forum aktiv werden. Bitte beachten Sie aber, dass die Forumsteilnehmer – trotz vielfach hoher Erfahrungskompetenz – medizinische Laien sind und das Gespräch mit ÄrztInnen in keinem Falle ersetzen.

Zum Gebrauch des Forums, dem Verfahren der Erstanmeldung und diverser Möglichkeiten finden Sie hier einen Wegweiser zur Handhabung, Netiquette und Hilfe.

An alle bereits registrierten Forumsteilnehmer

Sollten Sie das Passwort vergessen haben, können Sie ein neues beantragen:
Passwort vergessen

Haben Sie Ihren Benutzernamen vergessen, können Sie diesen unter den nachfolgenden Link beantragen:
Benutzername vergessen

Wichtig:
Persönliche Daten und/oder E-Mailadressen werden im Rahmen von AMM-Online vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben. Ihre persönlichen Daten erscheinen weder auf unserer Website noch im Forum.

kann muliples meylom eine Berufskrankheit sein?

Antwort auf: kann muliples meylom eine Berufskrankheit sein? 09 Jun 2017 20:13Uhr
  • Beck
  • Becks Avatar
  • Beiträge: 10
  • Registriert seit:
    05. Mai 2017

Hallo Leopoldi

was meinst Du mit " letzter Auslöser "


Gruß Beck

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: kann muliples meylom eine Berufskrankheit sein? 11 Jun 2017 11:33Uhr
  • Trixi
  • Trixis Avatar
  • Beiträge: 16
  • Registriert seit:
    09. Apr 2017

Liebe Leopoldi,
ja das ist so mit den klaren Leitlinien. Ich denke nicht das ich eine Anerkennung bekomme, doch es tut mir gut etwas von meinem Frust über die damaligen Arbeitsverhältnisse rauszulassen. Den letzten Auslöser sehe ich an familiärer Stelle. Nun denn, ich konnte mich inzwischen mit den neuen Situation einigen und habe die EWR jetzt unbefristet.
Alles Gute wünsche ich dir, Trixi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: kann muliples meylom eine Berufskrankheit sein? 11 Jun 2017 15:43Uhr
  • leopoldi
  • leopoldis Avatar
  • Beiträge: 1051
  • Registriert seit:
    23. Okt 2009

Liebe Trixi,

das kann ich seeehr gut nachvollziehen.

Ich kämpfe auch vergeblich gegen Windmühlen.

LGe
Monika


~ Wenn Du meinst auf der Schattenseite zu sein, denk dran - die Erde dreht sich ~
Letzte Änderung: 11 Jun 2017 15:46 von leopoldi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: kann muliples meylom eine Berufskrankheit sein? 11 Jun 2017 22:36Uhr
  • bigi
  • bigis Avatar
  • Beiträge: 19
  • Registriert seit:
    19. Okt 2015

Hallo an Alle,
wollte zu diesem Thema mal einen Zwischenbericht abgeben: Mein Mann hat vor 14 Tage ein Schreiben von der BG gekriegt das nun ein Gutachter seinen Fall prüfen wird. Termin wird noch bekanntgegeben,
wann er nach Koblenz zu diesem Vertrauensarzt muss. Aber zur Zeit ist das eh nicht möglich da er in der Uni Mainz allogen transplantiert wird.
L.G Bigi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: kann muliples meylom eine Berufskrankheit sein? 16 Jun 2017 23:39Uhr
  • gex
  • gexs Avatar
  • Beiträge: 173
  • Registriert seit:
    15. Jun 2016

Nanu, war hier nicht gestern noch ein anderer Beitrag von mir?

Aber erstmal wichtiger:

@Bigi
Alles alles Gute deinem Mann, dass die Allo gut verläuft. BG muss halt ganz klar warten (aber falls Fristen gesetzt wurden, nicht vergessen, verlängern zu lassen!). Ich hoffe Ihr habt da externe Unterstützung (VDK, SoVD,...).

@Monika (leopoldi)
Sag mal, findest Du in dem Zahlenwirrwarr, ab welchem Punkt die BG bei deinem Mann die BK anerkannt hätte? Ich vermute mal, dass auf Benzol abgezielt wurde, und da müsste wohl was von "ppm-Jahren" stehen...
Diese Info wäre sicher für Bigi, Ilona und andere hilfreich (und auch im Rückschluss wieder für dich), um zu vergleichen, ob die BG's da immer die gleiche Anzahl an ppm-Jahren ansetzen, oder je nach Gusto variieren.

@ Trixi:
Nochmals Gratulation zur EWR, das ist immerhin ein erster beruhigender Baustein der sozialen Absicherung.
Ich finde es richtig gut und sehr respektabel, dass Du nun auch die BK-Verdachtsmeldung vorgenommen hast. Das ist ja leider mit viel Stress und Widerständen verbunden. Auch für dich: Ich hoffe du hast da externe Unterstützung (VDK, SoVD,...).

Viel Glück zusammen Gex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.