Herzlich Willkommen im Patienten- und Angehörigenforum der AMM-Online

Als Kommunikationsplattform dient es dem direkten Austausch von Betroffenen untereinander. Das Forum arbeitet wie eine Selbsthilfegruppe, in der man sich gegenseitig Hilfe leistet und Unterstützung erhält – aber eben nicht vor Ort, sondern im virtuellen Raum.

Viele fundierte und aktuelle Basisinformationen zu Erkrankung und Therapieoptionen finden Sie bereits auf dieser Website, auch zu persönlichen Therapie- und Lebenswegen einzelner Patientinnen und Patienten nach Diagnose.

Nun können Sie selbst hier im Forum aktiv werden. Bitte beachten Sie aber, dass die Forumsteilnehmer – trotz vielfach hoher Erfahrungskompetenz – medizinische Laien sind und das Gespräch mit ÄrztInnen in keinem Falle ersetzen.

Zum Gebrauch des Forums, dem Verfahren der Erstanmeldung und diverser Möglichkeiten finden Sie hier einen Wegweiser zur Handhabung, Netiquette und Hilfe.

An alle bereits registrierten Forumsteilnehmer

Sollten Sie das Passwort vergessen haben, können Sie ein neues beantragen:
Passwort vergessen

Haben Sie Ihren Benutzernamen vergessen, können Sie diesen unter den nachfolgenden Link beantragen:
Benutzername vergessen

Wichtig:
Persönliche Daten und/oder E-Mailadressen werden im Rahmen von AMM-Online vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben. Ihre persönlichen Daten erscheinen weder auf unserer Website noch im Forum.

Monoklonale Gammopathie Typ Kappa neue Blutwerte und völlig durch den Wind.

Antwort auf: Monoklonale Gammopathie Typ Kappa neue Blutwerte und völlig durch den Wind. 17 Jan 2018 17:38Uhr
  • joseph
  • josephs Avatar Moderator
  • Beiträge: 4212
  • Registriert seit:
    22. Okt 2009

Carmen B. schrieb: Beim Hausarzt wurden die erhöhten Leichtketten im Spontanurin bestimmt. Hätte man das im Sammelurin machen sollen?


Hi Carmen

Wird sicherlich nochmals geprüft im Sammelurin, weniger Verfälschung der Werte

LG

Joseph


Befürworter karibischer Pflanzenheilkunde

Gegner der Allogenen Transplantation

11ten Januar 2019

Kappa-Leichtketten 19.4 mg/L ( 3.3 - 19.4 )
Lambda-Leichtketten 8.4 mg/L ( 5.7 - 26.3 )

Leider Quotient noch nicht im Normbereich mit 2.32 ( 0.26 - 1,65 )

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Monoklonale Gammopathie Typ Kappa neue Blutwerte und völlig durch den Wind. 18 Jan 2018 21:18Uhr
  • Carmen B.
  • Carmen B.s Avatar
  • Beiträge: 24
  • Registriert seit:
    24. Okt 2017

Hallo,

danke fürs Daumen drücken und die Hilfe Angelika und Joseph.

LG Carmen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Monoklonale Gammopathie Typ Kappa neue Blutwerte und völlig durch den Wind. 25 Jan 2018 12:42Uhr
  • Carmen B.
  • Carmen B.s Avatar
  • Beiträge: 24
  • Registriert seit:
    24. Okt 2017

Hallo,


inzwischen hat sich ergeben, das die Leichtkettenwerte beim Onkologen fast unverändert zu vorher sind. Also nicht weiter gestiegen. Hätte mich in der kurzen Zeit auch gewundert. Alles in allem also ein gutes Zeichen.

Die werte des Sammelurin stehen noch aus, aber da erwarte ich nun nichts besorgniserregendes mehr, da die Blutwerte sich ja nicht groß geändert haben.

Es hat sich aber wieder ergeben, das meine natürlichen Killerzellen (CD3-/CD16+/CD) extrem niedrig sind. Norm wäre 90-600 /µl und mein Wert ist 0,9.
Diese Zellen sind, wenn ich das alles richtig verstanden habe, dafür da Krebszellen zu entdecken und anzugreifen.
Im Umkehrschluss ist es jetzt möglich, das meine Leichtkettenwerte deshalb, im Vergleich zu den letzten Jahren, gestiegen sind, weil eben kaum noch Killerzellen da sind, um Krebszellen zu bekämpfen.

Auswertung und Besprechung ist am nächsten Montag.


Liebe Grüße
Carmen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Monoklonale Gammopathie Typ Kappa neue Blutwerte und völlig durch den Wind. 13 Jan 2019 00:23Uhr
  • Carmen B.
  • Carmen B.s Avatar
  • Beiträge: 24
  • Registriert seit:
    24. Okt 2017

Hallo,

ich war länger nicht hier im Forum, da sich nichts Neues ergeben hatte. Mir geht´s nicht besonders, aber das kann ja auch in meinen anderen Grunderkrankungen begründet sein.

Die letzte Kontrolle der Blutwerte war Anfang August 2018 (Werte hier im Thread auf der ersten Seite), die nächste steht jetzt im Februar an.

Nun hatte ich plötzlich zwei große Knoten in der linken Achsel. Erst war nur ein haselnussgroßer Knoten zu tasten, zwei Tage später ein weiterer kleinerer.
Ich fühle mich kaputt und müde, die Knochen tun beim anfassen schon weh.

Bin zur Ärztin hier im Ort, die mir sagte, das wäre eine Schweißdrüsenentzündung, weil die Oberfläche der Knoten gerötet war. Ich bekam Antibiotika. Da ich aber eine Woche vorher schon, aufgrund einer Blasenentzündung, Antibiotika hatte, fragte ich noch meinen Hausarzt um Rat.

Dieser schickte mich zur Hautärztin, die nach kurzem Anschauen meinte... Lipom oder Lymphknoten.
Der Hausarzt versuchte dann noch mit dem Ultraschall drauf zu schauen, hatte aber nicht so das richtige Gerät dafür. Er tippte er auf Lipom, weil die Knoten nicht durchblutet wären, wie er es sehen konnte.

Trotzdem nahm er Blut, auch für die Ig.. Werte ab.

-Immunglobulin G (IgG) 12.7 g/l (7.0-16.0)
-Immunglobulin A (IgA) 2.44 g/l (0.70-4.00)
-Immunglobulin M (IgM) 0.47 g/l (0.40-2.30)

MONOKLONALE GAMMOPATHIE IgG-kappa nachweisbar.


Dabei fällt auf, das mein IgM halbjährlich immer mehr sinkt.

Die Knoten gehen gut zurück und der Arzt meint deshalb, Lipome könnten es nun doch nicht sein, weil die würden nicht einfach so wieder verschwinden.

Was denkt Ihr? Was würdet Ihr tun? Hattet Ihr sowas schon einmal?

Der nächste Termin beim Hämatologen ist am 12.02.19, wobei ich mich da erstmal erkundigen muss, da er die Praxis für einen anderen Arzt räumen musste, wie ich aus den Medien erfuhr. Er praktiziert jetzt woanders und ich muss nachfragen, ob mein Termin nun noch steht.

Würdet Ihr bis dahin abwarten? Ich mache mir jetzt nicht gleich einen Kopf, bin aber durcheinander, weil jeder etwas anderes sagt.
Aber solange die anderen Ig... normwertig sind, ist wohl alles in Ordnung?

Ich wäre für einen Rat dankbar.

Liebe Grüße
Carmen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Antwort auf: Monoklonale Gammopathie Typ Kappa neue Blutwerte und völlig durch den Wind. 15 Jan 2019 10:06Uhr
  • gex
  • gexs Avatar
  • Beiträge: 403
  • Registriert seit:
    15. Jun 2016

Hallo Carmen,
da Dir noch niemand geantwortet hat, tu ich es mal.

Gut dass die Knoten zurückgehen. Gut dass du damit zum Arzt gegangen bist zwecks Abklärung, auch wenn nun etwas unklar bleibt was es war. Ich würde jetzt für mich erstmal Ruhe einkehren lassen, und nicht zuviel Energie darauf verwenden, das bis ins letzte Detail zu klären. Vermutlich doch einfach nur infektbedingt geschwollene Lymphknoten (?). Du hattest ja schon einen Infekt im Körper (Blasenentzündung), insofern womöglich ein Nebeneffekt.

Müdigkeit, Schlappheit könne auch infektbedingt sein. Knochen/Gliederschmerzen auch.

Mit MGUS neigen die Leute aber bereits schon etwas häufiger allgemeinen Erkrankungen, auch zu Knochenschmerzen und Knochenveränderungen als die "Normal"bevölkerung (nur etwas häufiger), auch ohne dass ein Myelom entsteht und leider auch ohne dass man diese Knochenveränderungen mit CT schon erkennen könnte. Irgendwann könnte dein Hämato-/Onkologe vielleicht mal ein Ganzkörper-CT machen lassen, einfach nur um auszuschließen, dass wirklich kein größeres Löchlein irgendwo entstanden ist. Vor allem, wenn deine Knochenschmerzen bis dahin weiter bestehen, solltest Du das ansprechen.

Das leichte Absinken des IgM würde ich jetzt noch nicht als klaren Trend ansehen. Dein IgA ist im Gegensatz dazu ja seit Ende 2017 gestiegen. Wenn beide zusammen klar fallen würden, könnte man von einem fortschreitenden Immunmangelsyndrom sprechen, aber danach sieht das gar nicht aus.

Ich würde versuchen, die Ruhe zu bewahren und den 12.2. abzuwarten. Bis dahin sammeln und aufschreiben, was so war, und was du mit dem Hämatologen besprechen willst.
Zwischendurch möglichst die Beine hochlegen, Infekt auskurieren und bei neuen Beschwerden wieder erstmal zum Hausarzt.

Alles Gute Gex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.