1.Tag - 1 Vorträge

  • Imbrivica allein oder in Kombination mit Dexamethason beim rezidivierten und refraktären Myelom
  • Kyprolis plus Panobinostat beim rezidivierten und refraktären Myelom
  • Panobinostat plus RVD beim neu diagnostizierten Myelom
  • Oprozomib beim rezidivierten und refraktären Myelom
  • Doppelte autologe Transplantation gegenüber auto-allo-Transplantatin beim neu diagnostizierten risikoreichen Myelom

1.Tag - 1 Poster

  • neue Myelombehandlungen
  • Kombination von genehmigten Therapien
  • Prüfung auf minimale Resterkrankung
  • Überleben
  • Spendertransplantation

2.Tag

  • frühe oder späte Stammzelltransplantation
  • CAR-T-Therapie
  • Kyprolis-Revlimid-Dexamethason
  • Ixazomib Erhaltungstherapie
  • SAR650984 plus Revlimid und Dexamethason
  • Daratumumab plus Revlimid und Dexamethason
  • Pomalyst plus niedrig dosiertes Dexamethason



Myeloma Beacon: Neue Kriterien für die Diagnose des multiplen Myeloms und verwandter Erkrankungen

Myeloma Beacon: Der vernachlässigte rote Faden: Malariamedikamente als potentielle Therapie für das multiple Myelom

1.Tag

  • Daratumumab
  • SAR650984
  • TH-302
  • Vierer-Kombination mit Kyprolis und Zolinza
  • CRD versus CTD
  • Busulphan plus Melphalan gegen Melphalan allein
  • Wirkung von Cereblon-bindenden Proteinen auf ERgebnisse nach Pomalysr Therapie

4.Tag

  • Panobinostad plus Velcade und Dexamethason
  • Daratumumab
  • SAR650984
  • MPT-T versus MPR-R bei neu diagnostizierten, transplantationsungeeigneten Patienten
  • kontinuierliche Therapie versus Therapie mit bestimmter Dauer
  • Lebensqualität bei transplantationsungeeigneten, neu diagnostizierten Myelompatienten
  • Vorteile der Stammzelltransplantation bei älteren Patienten

 

...eine kontinuierliche Therapie einer zeitlich begrenzten Therapie überlegen zu sein. Drei weitere italienische Studien, die auf dem ASCO Treffen im Juni 2014 vorgestellt wurden, bestätigen diesen Befund

Myeloma Beacon: Häufig verwendetes Lösungsmittel scheint Anti-Myelom-Wirkung zu haben

Myeloma Beacon: Minimale Resterkrankung, Hochdurchsatz-Sequenzierung und Prognose beim multiplen Myelom

Myeloma Beacon: Aktueller Stand der Bildgebungstechniken beim multiplen Myelom

Eine europäische Forschungsgruppe (Liège, Belgien; Heidelberg, Deutschland, und Bologna, Italien) bewerten die Vor- und Nachteile mehrerer Bildgebungstechniken einschließlich traditioneller Röntgenstrahlen, Computertomographie (CT), kombinierte Positronenemissionstomographie mit CT (PET/CT) und Kernspinresonaztomographie (MRT).

Darüber hinaus schlagen sie vor, welche diagnostischen Bildgebungsverfahren eingesetzt werden sollten bei

  • Solitärem Plasmozytom
  • Schwelendem Myelom
  • Symptomatischem Myelom

Myeloma Beacon: Aktualisierte Richtlinien der Mayo-Klinik (mSMART) für das neu diagnostizierte Myelom. Kommentar von Dr. Vincent Rajkumar im Myeloma Forum

Die im März 2014 aktualisierten Behandlungsrichtlinien der Mayo-Klinik (nur in englisch) finden Sie hier

Myeloma Beacon: Werte der unbeteiligten Immunglobuline sind mit der Prognose bei neu diagnostiziertem multiplen Myelom verbunden

Myeloma Beacon:Rezidiv- und Progressionsmuster nach Stammzell-transplantation variieren bei Myelompatienten

 

Myeloma Beacon: Revlimid und sekundäre Malignome - Melphalan könnte schuld sein

ASH 2013 - Ein Festival für das multiple Myelom. Prof. Dr. H. Ludwig*) fokussiert auf die Therapieoptionen für ältere und alte Patienten. Seine Kernbotschaften

  • Kontinuierliche Therapie mit Lenalidomid+niedrig dosiertem Dexamethason bis zum Progress oder zur Unverträglichkeit verlängert das progressionsfreie und Gesamtüberleben
  • Geriatric Assessment Score zeigt größere prognostische Relevanz als Zytogenetik
  • Carfilzomib-Kombinationstherapien ermöglichen hohe Ansprechraten
  • Pomalidomid+niedrig dosiertes Dexamethason verlängert Überlebenszeit

*) Prof. Dr. med. Heinz Ludwig, Wilhelminen Krebsforschungsinstitut am Wilhelminenspital in Wien, unterstützt die AMM-Online als med. Beirat. Wir danken herzlich für seinen Beitrag

Myeloma Beacon: Vincent S. Raijkumar, MD, Prof. an der Mayo Klinik, schreibt über seine Top 10 Forschungsergebnisse aus 2013 für das multiple Myelom

 

Myeloma Beacon: ASH 2013 - SAR650984 zeigt vielversprechende frühe Ergebnisse für das schwer vorbehandelte multiple Myelom

Bericht von Tag 3

Ergebnisse von Tag 1 + 2 sowie weitere Berichte von ASH siehe Jahr 2013


 

Der G-BA, der Gemeinsame Bundesausschuss in Deutschland, beurteilt die Wirksamkeit von Pomalidomid als signifikant wirksam für die Gesamtüberlebenszeit. Pomalidomid darf in Europa derzeit allerdings nur nach mindestens zwei vorausgegangenen Therapien eingesetzt werde. Vollständiger Bericht auf der Homepage der DGHO (Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie)

Wirksamkeit von Pomalidomid