wie Dr. Morie Gertz, Leiter des Department of Internal Medicine, Mayo Clinic, Rochester und Dr. Ken Anderson, Direktor des Jerome Lipper Multiple Myeloma Cancer Center, Dana-Farber Cancer Institute, Boston.
Die Berichte spiegeln den Weg, der in den USA zur Behandlung des Multiplen Myeloms eingeschlagen und mittelfristig auch für Europa von großer Bedeutung sein wird.

Myeloma Beacon: ASH 2013 Bericht von Tag 2

  • Kombinationstherapien
  • Rocilinostad
  • Oprozomib

Myeloma Beacon: ASH 2013 Bericht von Tag 1

  • Kombinationen von zugelassenen Therapien
  • Daratumab
  • Panobinostad plus Kyprolis
  • Nox-A12
  • KW2478
  • Filasemib
  • Ixazomib
  • AT7519M

Myeloma Beacon: ASH 2013 Vorschau: Die neuesten Behandlungen in Sicht für das multiple Myelom, Immuntherapien

Heidelberg: Basisvortrag von Prof. Dr. med. H. Goldschmidt am Myelom-Patiententag 2013 in Heidelberg mit den Aspekten:

  • Epidemiologie
  • Diagnostikverfahren einschl. molekularbiologische
  • Therapien und Therapieoptionen
  • Studien in Heidelberg

Alle weiteren am 29.11. eingestellten Vorträge bzw. Vortragsslides finden Sie in der Rubrik Therapien/Basisbehandlung sowie Therapien/Begleiterkrankung

Myeloma Beacon: ASH 2013 Vorschau: Die neuesten Behandlungen in Sicht für das multiple Myelom, weitere Substanzen

  • Indatuximab Ravtansin
  • Oprozomib
  • Rocilinostat
  • TH-302
  • Veliparib


Myeloma Beacon: Atemwegsinfektionen und Gürtelrose sind mit einem erhöhten Myelom-Risiko verbunden

Myeloma Beacon: Immunfunktion ist mit Langzeitüberleben beim multiplen Myelom verbunden

Myeloma Beacon: Chromosomale Abnormitäten können Myelomsymptome bei Diagnose beeinflussen

Myeloma Beacon: Langfristige Gabe von Revlimid plus Dexamethason verzögert die Progression beim rezidivierten/refraktärem Myelom

Journal Onkologie: Blutstammzellen steigen im Verlauf der Alterung auf ein anderes Signalsystem um ... und können dann ihre Aufgaben nicht mehr richtig wahrnehmen.

"Unsere bisherigen und unsere aktuellen Erkenntnisse geben uns neue Ansatzpunkte, um langfristig mögliche Therapien für Erkrankungen, beispielsweise des blutbildenden Systems, des Immunsystems oder von Dünndarm, Muskeln oder Haut zu erforschen...." (Hervorhebung lk, Verlinkung auf Originalquelle)

Verlinkung auf Journal Onkologie

Myeloma Beacon: Kyprolis-Revlimid-Dexamethason-Kombination ist weiterhin eine vielversprechende Therapieoption für das rezidivierte multiple Myelom

Myeloma Beacon: Experten veröffentlichen Konsensus zur Risikoklassifikation für das multiple Myelom

Myeloma Beacon: Während der Myelombehandlung mit Thalidomid oder Revlimid ist Aspirin bei der Thromboseprophylaxe nicht so wirksam wie andere Substanzen

Myeloma Beacon: Pomalidomid in Europa für rezidiviertes und refraktäres Myelom zugelassen

Myeloma Beacon: Velcade erhält zusätzliche Zulassungen in Europa

Multiples Myelom, Osteoporose: "Werkstoffe für die Geweberegeneration im systemisch erkrankten Knochen".
Innerhalb des Sonderforschungsbereichs Transregio 79 wird über neuartige Knochenersatzmaterialien geforscht, um gezielt Einfluss auf das erkrankte Knochengewebe nehmen zu können. Ziel einer lokalen Therapie ist neben der angepassten Stabilität des Knochenersatzstoffes die lokale Stimulation des Knochenaufbaus.

Mit freundlicher Genehmigung von Prof. H. Goldschmidt, Heidelberg, und der Zeitschrift "Forum Sanitas"(Juli 2013)

Kritische Bewertung von Angaben zu "Lebensqualität" bei Myelom-Patienten, die mit den neuen Wirkstoffen behandelt werden (P. Sonneveld und andere)

Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) empfiehlt die allgemeine Zulassung von Pomalidomid und erweitert die Anwendung von Velcade®

Myeloma Beacon:Zellbasierter Myelomimpfstoff könnte Remission nach Stammzelltransplantation vertiefen