Myeloma Beacon: Berichterstattung vom ASH 2012, der Jahrestagung der amerikanischen Gesellschaft für Hämatologie.

1.Tag

  • circularly permuted TRAIL
  • MLN8237
  • Kombinationstherapien
  • MGUS und schwelendes Myelom
  • Biomarker

2.Tag - 1.Teil

  • Daratumumab
  • Pomalidomid plus Kyrpolis und Dexamethason
  • Revilimid, Thalidomid und Dexamethason
  • Dinaciclib
  • Pomalidomid plus Clarithromycin und Dexamethason
  • Circularly permuted TRAIL

2.Tag - 2.Teil

  • Thalidomid-Erhaltung
  • VMPT-VT gegenüber VMP
  • Pomalidomid plus Dexamethason
  • Elotuzumab plus Revlimid und Dexamethason
  • Oprozomib

2.Tag - 3.Teil

  • neue Behandlungen, wie Muphoran, CPT, Alvocidib, AR-42
  • Pomalidomid 
  • Stammzelltransplantation mit Busulphan
  • chromosomale Abnormitäten

3.Tag - 1.Teil

  • BHQ880
  • MLN9708
  • Kyprolis in Kombination mit Thalidomid und Dexamethason
  • Velcade/Thalidomid-Erhaltung nach SZT
  • Thal/Rev gefolgt von Velcade
  • Zolinza

3.Tag - 2.Teil

  • Kyprolis, Thalidomide, Cyclophosphamid und Dexamethason
  • Pomalidomid, Cyclophosphamid und Prednison
  • Tabalumab plus Velcade
  • ARRY-520
  • Pomalidomid plus niedrig dosiertes Dexamethason

3.Tag - 3.Teil

  • Anwendung der Stammzelltransplantation
  • Prätransplantations Salvage Therapie
  • Neues Scoring- System zur Vorhersage des Überlebens nach Stammzelltransplantation

3.Tag - 4.Teil

  • Pomalidomid, Velcade und Dexamethason
  • Lorvotuzumab Mertansine Plus Revlimid und Dexamethason
  • Kyprolis, Cyclophosphamid und Dexamethason
  • Kyprolis, Revlimid und niedrig dosiertes Dexamethason

4.Tag

  • Treanda plus Velcade und Dexamethason
  • Revlimid nach einem Rezidiv
  • Infektionen und multiples Myelom
  • Kyprolis
  • Verbesserungen im Überleben von Myelompatienten mit Nierenversagen
  • Pomalidomid









Myeloma Beacon: eine zweite Transplantation kan bei bestimmten Myelompatienten eine wirksame und sichere Salvage-Therapie sein.

Myeloma Beacon: Pomalidomid zeigt Überlebensvorteil bei schwer vorbehandeltetn Myelompatienten.
Der Artikel beschreibt den derzeitigen Stand der Zulassung von Pomalidomid

Myeloma Beacon: Patienten mit schwelendem Myelom und hohem Prozentsatz an Plasmazellen im Blut haben höheres Risiko eines frühen Progresses

Myeloma Beacon: Forschung gibt Aufschluss über das Immunsystem von Myelompatienten mit langfristiger Krankheitskontrolle

 

MPE: Unterschiedliche Meinungen beim Thema Lebensqualität zwischen Patienten/Patientinnen und medizinischen Experten

Myeloma Beacon: Anzahl der Knochenläsionen nach Stammzelltransplantation kann Gesamtüberleben vorraussagen

Myeloma Beacon: Die Rolle der Stammzelltransplantation beim multiplen Myelom

Journal Onkologie: Bortezomib erhält in der Europäischen Union eine positive Zulassungsempfehlung für die subkutane Verabreichung

 

Myeloma Beacon: Sicherheitsbedenken erzwingen die Rücknahme des Zulassungsantrags für eine breitere Revlimid-Anwendung in Europa

Myeloma Beacon: Neue Myelombehandlungen am Horizont: Obatoclax, Siltuximab, Daratumumab und SNS01-T (ASCO 2012)

Myeloma Beacon: Forscher identifizieren Faktoren, die das Langzeitüberleben bei neu diagnostizierten Patienten mit multiplem Myelom vorhersagen.

Myeloma Beacon: Myelom-assoziierte Amyloidose - Was jeder Patient wissen sollte.

Myeloma Beacon: Solitäres Plasmozytom des Knochens - Was jeder Patient wissen sollte.

Myeloma Beacon: Der erste einer 3 teiligen Reihe über die periphere Neuropathie:

  • Worum handelt es sich und wer ist gefährdet?
  • Behandlungsmöglichkeiten
  • Vermeidung und Zukunftsperspektiven



Myeloma Beacon: Die wichtigsten Myelom-Forschungsergebnisse aus 2011, ausgewählt von führenden Myelomexperten

  • Genomsequenzierung und Ursachen für das multiple Myelom
  • Cereblon und die Wirkung von Revlimid und Pomalidomid
  • Subkutane Gabe von Velcade
  • Pomalidomid plus Dexamethason bei Revlimid- und Velcade-refraktären Myelompatienten
  • Carfilzomib Kombination für neu diagnostizierte Myelompatienten
  • Elotuzumab Kombination für rezidivierte und refraktäre Myelompatienten
  • Orale MLN9708 Kombination für neu diagnostizierte Myelompatienten
  • Krankheitsprogress bei schwelendem multiplem Myelom und Revlimid-Dexamethason Therapie

Myeloma Beacon: Eine retrospektive Studie zeigt, dass die prophylaktische Gabe von Donor-Lymphozyten Infusionen nach allogener Stammzelltransplantation bei MM besser ist als die Gabe im Rezidiv

Das deutsche Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit (IQWIG), das, wie der Name sagt, Kosten-Nutzen-Beurteilungen zu Medikamenten und Therapien erarbeitet, wägt in seinem Bericht den Nutzen von autologer und allogener Stammzelltransplantation beim MM ab. Darin äußert es auch Kritik an der vorliegenden Studiensituation, die aus seiner Sicht nicht ausreichend ist.
Den Bericht finden Sie im Informationsdienst Wissenschaft (idw), herausgegeben am 12.01.2012

Bestimmte Varianten der Stammzelltransplantation weiter erforschen

Myeloma Beacon: Internationale Myelomexperten haben ein Konsensuspapier zur Erhaltungstherapie veröffentlicht.
Die Experten konnten sich nicht über die Revlimid-Erhaltungstherapie einigen. Thalidomid wird als Erhaltungstherapie für jüngere Patienten empfohlen und es gab keine Empfehlung für Interferon und Dexamethason als Erhaltungstherapie.

Universitätsklinikum Heidelberg mit Nationalem Tumorzentrum (NCT): Kongressbericht vom ASH 2011, fokussiert auf Europa und Deutschland, zusammengefasst von Prof. Dr. H. Goldschmidt, PD K. Neben, Dr. J. Hillengass, Dr. D. Hose und Dr. M. Raab

Es werden folgende Schwerpunkte behandelt:

  • Stammzelltransplantation - In Europa wird als Induktionstherapie überwiegend eine 3-Kombination mit Bortezomib angewandt, da eine Lenalidomid-basierte Induktionstherapie in Europa nicht durch die Krankenkassen finanziert wird.
  • Langzeitergebnisse der VISTA-Studie mit einer mittleren Nachbeobachtungszeit von 5 Jahren
  • MM-015 Studie, bei der vor allem der Effekt von Lenalidomid in der Primärtherapie des MMs untersucht wurde
  • GMMG-HD4 Studie (siehe Abbildung 1 am Ende des Berichts), die zwischen 2005 und 2008 bei insgesamt 399 PatientInnen (bis zum Alter von 65 Jahren) in Deutschland durchgeführt wurde. Dabei ging es um eine Therapie-Optimierung auch für Hochrisiko-PatientInnen mit t(4;14) und del(17p)
  • Neue Substanzen aus der Gruppe der Proteasomeninhibitoren wie z.B. Carfilzomib und HDAC-Inhibitoren, Elo-AB plus Pomalidomid (siehe Abbildung 2 am Ende des Berichts)
  • Es folgen Zusammenfassungen zu Standarddiagnostik und Bildgebung bei monoklonaren Plasmazellerkrankungen sowie zur Molekularen Diagnostik