Fachwörter

Quellen:

  • Patientenhandbücher der International Myeloma Foundation (IMF) und des Universitätsklinikums Heidelberg, Sektion Multiples Myelom.
  • Diverse Fachartikel von med. Autoren und/oder Fachgesellschaften wie der DGHO bzw. dem Tumorzentrum München sowie med. Fachwörterbücher +
  • Der Bearbeitungsstand, derzeit Januar 2015

 

  • Calcitrol Eine aktivierte Form von Vitamin D, die für Patienten, die einen zusätzlichen Bedarf an Vitamin D haben, verwendet wird.
  • Calcium Ein Mineral, das hauptsächlich in den harten Strukturen der Knochenmatrix oder im Hydroxy-Apatit gefunden wird.
  • Carcinogen Eine Substanz, die die Krebsentstehung oder das Wachstum von Krebs fördert.
  • Carfilzomib Handelsname Kyprolis® siehe Proteasomeninhibitor
  • CT (Computertomographie, CAT) Eine Untersuchung, bei der Röntgenstrahlen verwendet werden, um dreidimensionale Bilder von Organen und Strukturen im Körper zu sehen. Wird verwendet, um kleine Gebiete von Knochenzerstörung oder die Beteiligung von Weichteilgeweben zu untersuchen.
  • Chemotherapie Eine Therapie mit Krebsmedikamenten. Bei der Chemotherapie werden dem Körper Giftstoffe zugeführt die zum Abtöten des Tumors führen sollen. weiterführende Erklärungen erhalten Sie auch über die Blauen Ratgeber Band 22 - Plasmozytom/Multiples Myelom - der deutschen Krebshilfe
  • Adjuvante Chemotherapie eine Therapie, die zusätzlich zur Haupttherapie gegeben wird, um die Effektivität der Haupttherapie zu verbessern (normalerweise, nachdem der gesamte sichtbare Tumor chirurgisch entfernt wurde).
  • Kombinationschemotherapie die Verwendung von mehr als einer Substanz in einem Chemotherapieschema während der Krebsbehandlung.
  • Chromosom Ein Strang DNA und Eiweiß im Zellkern. Chromosomen tragen Gene und arbeiten in der Weitergabe der genetischen Information. Normale menschliche Zellen enthalten 46 Chromosomen.
  • Chronisch Über eine längere Zeitspanne andauernd.
  • CRAB-Kriterien Wann muss behandelt werden? C= Kalziumkonzentration im Serum > 10,5 mg/dl, > 2,6 mmol/lR= Niereninsuffizienz (Kreatinin >2 mg/dl)A= Anämie (Hämoglobinkonzentration <10 g/dl oder 2 g/dl unter dem NormwertB= Knochenerkrankung (Osteolysen und/oder Osteoporose) Darüber hinaus spielen folgende Parameter für die Behandlung des Myeloms eine wichtige Rolle: Monoklonales Protein im Serum und/oder Urin vorhanden und/oder der prozentuale Anteil der monoklonalen Plasmazellen im Knochenmark beträgt >10% und/oder ein klonales Plasmozytom ist dokumentiert und  eine Endorganschädigung nach den CRAB-Kriterien liegt vor
  • EXA (Dual Photon X-ray Absorptionmetry) Misst den Knochenverlust; Die beste Methode, um die Knochendichte zu messen.
  • Dexamethason Ein Steroid, das nicht nur entzündungshemend wirkt, sondern häufig mit anderen chemotherapeutischen Substanzen verabreicht wird. Durch die Gabe von hoch dosierten Glukokortikoiden, insbesondere Dexamethason, kann eine rasche Reduktion der Tumormasse beim multiplen Myelom erreicht werden.
  • Diagnose Die Identifizierung einer Erkrankung anhand ihrer Zeichen und Symptome.
  • Dialyse Wenn die Niere eines Patienten nicht mehr fähig ist, das Blut zu reinigen. Das Blut wird durch eine Dialysemaschine gereinigt.
  • DLT (dosislimitierende Toxizität) Nebenwirkungen, die so schwer sind, dass die Behandlung nicht fortgesetzt werden kann.
  • DNA Die Erbsubstanz; ein großes Molekül, das die genetische Information trägt, die Zellen brauchen, um sich zu vermehren und Eiweiße zu produzieren.
  • Effektivität Die Fähigkeit, einen Effekt hervorzurufen; In der Krebsforschung bedeutet Effektivität, dass eine Behandlung effektiv ist.
  • EFS (event free survival) Zeit in der die Krankheit nicht in Erscheinung tritt.
  • Einbringung Der Prozess, Patienten in eine klinische Forschungsstudie aufzunehmen, oder die Anzahl der Patienten, die bereits in der Studie sind, oder von denen eine Teilnahme erwartet wird.