Die erste Version dieser Webseite ging Ende 1998 online. Sie war lange Zeit die einzige deutschsprachige Online-Plattform von Patienten für Patienten. Udo Müller, mit 40 Jahren mit einem behandlungsbedürftigen Myelom diagnostiziert, entschied sich damals, sein im Laufe seiner Erkrankung erworbenes Wissen mit anderen zu teilen und eine entsprechende Informationsplattform im Internet aufzubauen. Obwohl selbst Gründer der Myelom Hilfe München war er überzeugt, dass es auch für jene Betroffenen ein Informationsangebot geben muss, bei denen es keine örtliche oder regionale Selbsthilfeorganisation gab oder gibt. Technisch wurde die Internetplattform von Carsten Schauer, einem Angehörigen, betreut.

Ab 2003 pflegte und aktualisierte Karl Otto Stroppel die Homepage verantwortlich weiter. Sein großes Verdienst war es, ein Patientenforum in die Webseite zu integrieren, was bis dahin technisch nicht möglich war. Mit dem Patientenforum gelang es ab diesem Zeitpunkt, Wissen und Erfahrungen vieler aktiver Betroffener zu multiplizieren und sich gegenseitig Rat und Unterstützung zu gewähren. Sie sind bis heute "Herz und Hirn" dieser Plattform. Aber auch die Beiträge vieler Ärzte, die uns immer wieder aktuelle Informationen rund um das Myelom in patientengerechter Form zur Verfügung stellen, sind für unsere Plattform unverzichtbar. Ihnen sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Im Herbst 2006 erarbeitete eine Arbeitsgruppe aus erfahrenen PatientInnen und Angehörigen eine neue, prinzipiell überarbeitete Fassung. 2009 konnte die Plattform um das Segment "Therapiestudien" erweitert werden. Darin wurden und werden bis heute von Sabine Schock in Deutschland aktive Myelom-Therapie-Studien vorgestellt.

Nach Auflösung der bisherigen, länderübergreifenden Myelomorganisation, unter deren Dach die Homepage betrieben wurde, entschlossen sich einige PatientInnen und Angehörige die Webseite www.myelom.org mit dem Forum weiter zu führen und gründeten zu diesem Zweck im Herbst 2013 den gemeinnützigen Verein AMM-Online als Trägergesellschaft.

Anfang 2014 erschien unter Federführung von Dr. Rolf Pelzing als zusätzliche Informationsquelle erstmalig ein Newsletter. Inhaltlich greift jede Ausgabe, verfasst von medizinischen Myelom-Experten, ein aktuelles oder wichtiges Thema auf und wird an Abonnenten rund viermal jährlich elektronisch versandt. Die Newsletter sollen – wo immer möglich – in Rücksprache mit Ihren Ärzten in Praxen oder Kliniken von den Abonnenten ausgelegt werden.

Seit Ende 2015 ist die jetzige, technisch komplett neue Version der Webseite online. Wir danken an dieser Stelle den vielen, die mitgeholfen haben, die aktuelle, auch inhaltlich erweiterte Plattform auf den Weg zu bringen.

Danken möchten wir auch all privaten Spenderinnen und Spendern, die es finanziell erst möglich machen, diese Webseite zu betreiben. Ohne ihre Unterstützung könnten wir diese Plattform schon lange nicht mehr finanzieren.

Nicht alle, die sich seit 1998 um Pflege und Weiterentwicklung der Webseite gekümmert haben, sind noch unter uns. Immer wieder müssen wir Abschied nehmen von Mitstreitern und Mitstreiterinnen, auch aus dem Patientenforum, die wesentlich dazu beigetragen haben, dass diese Webseite lebendig bleibt und der gesamten Myelomgemeinschaft nützt.

Ihnen möchten wir unseren großen Dank aussprechen. Sie sind unser Vorbild und wir werden in ihrem Sinne gemeinsam weiter arbeiten.
Lisa Kotschi im Namen der AMM-Online